Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc
facebook_page_plugin

2. Mannschaft kommt nicht über ein Unentschieden gegen Möringen hinaus

2017 zweite frauen team mffcNach dem Punktgewinn gegen den Landesmeister vom SSV Besiegdas Magdeburg am vergangenen Spieltag (05.11.) wollte unsere 2. Frauenmannschaft im Heimspiel gegen den Möringer SV alles dafür geben, um die 3 Punkte holen.

Dementsprechend zielstrebig gingen sie von Anfang an zu Werke und setzten Möringen gleich unter Druck. Der Gast versuchte die Räume in der eigenen Hälfte eng zu halten, um schnelle Konter zu fahren. Dies gelang ihnen schon nach 7 Minuten, doch Florentine Rudloff im MFFC-Tor war ebenfalls von Anfang an wach und dementsprechend sehr aufmerksam, so dass sie die erste Möringer Chance vereitelte.

 

Danach rollte nun Angriff um Angriff auf das Tor der Gäste aus Möringen und diese kamen somit in Schwierigkeiten. Zwei Treffer konnte die Abwehr nicht verhindern. Lisa-Marie Naujoks und Anne Roeloffs trafen kurz nacheinander in der 15. und 22. Spielminute. Nun hatte das MFFC-Team das Ruder in die Hand genommen und erspielte sich weitere, teils sehr gute Chancen. In dieser Phase versäumte der Tabellenzweite das Spiel früh für sich zu entscheiden.

Folglich kam es, wie es kommen musste und Möringen schaffte durch einen sehenswerten Schuss den umjubelten Anschlusstreffer durch Victoria Stein. Rudloff war zwar mit den Fingerspitzen am Ball, war allerdings wegen der guten Platzierung des Balles in den Winkel machtlos. Dieser Treffer fiel zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt, denn der Schiedsrichter pfiff kurz darauf zur Halbzeit.

Entsprechend motiviert kam Möringen aus der Halbzeit, während das MFFC-Team seine Linie aus der ersten Hälfte nicht wiederfand. Somit gaben sie das Heft des Handelns an die immer besser werdenden Möringerinnen ab. Erneut kam es, wie es kommen musste und Nora Fahrenholz gelang in der 80. der am Ende verdiente Ausgleich. Bis zum Schlusspfiff war unsere 2. Mannschaft bemüht das Ruder wieder herum zu reißen, doch konnten sie keinen Treffer mehr erzielen.

So sammelte die abermals sehr junge Mannschaft weitere Erfahrungen beim Kampf um die Spitzenplätze. Da die Hinrunde eine gute Punktausbeute von 17 Punkten einbrachte, könnte am Ende eine sehr gute Platzierung im Gesamtklassement der Lohn sein, wenn es die Mannschaft in der Rückrunde schafft, ihre Leistungen zu stabilisieren.