Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc
facebook_page_plugin

9. Sp B-J-BL 18.11.2017 MFFC gg 1. FFC Turbine Potsdam

2017 11 18 ankuendigung b jun mffc potsdamAm Samstag, 18.11.2017, empfangen die Magdeburgerinnen den amtierenden Deutschen U17 Vizemeister 1. FFC Turbine Potsdam, zum 9. Spieltag der B-Juniorinnen Bundesliga Staffel Nord/Nordost. Der Anstoß im Heinrich-Germer-Stadion erfolgt um 14:00 Uhr.

Die Favoritenrolle liegt nicht nur auf Grund der aktuellen Spielserie klar bei den Gästen aus der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam. Der mehrfache deutsche Meister und aktuelle Vizemeister konnte in der Gesamtbilanz beider Teams bisher sechs Siege gegen die Elbstädterinnen erringen. Doch die Magdeburgerinnen waren nie chancenlos: denn drei Siege und ein Unentschieden zeigen, dass auch gegen das Spitzenteam der Liga was zu holen ist, an einem perfekten Tag.

Wie auch schon in den vorangegangenen Spieltagen, stehen den Gastgeberinnen nicht alle Spielerinnen zur Verfügung. Gleich mehrere Langzeitverletzte haben die Mannschaft stark ausgedünnt. Doch Coach Caroline Kunschke gelingt es immer wieder ein hochmotiviertes Team zu formieren und auf den Platz zu schicken. Niederlagen sind zwar bitter, besonders wenn man mit sehr guter Leistung ein besseres Ergebnis verpasste.

Wer Caroline Kunschke und ihr Team kennt, weiß, dass sie niemals aufgeben werden. So können nun die Jüngsten im Team Bundesligaerfahrung sammeln, sich weiterentwickeln und auch zu ihren Erfolgserlebnissen kommen. Die Mannschaft war bisher stets in der Lage, gegen starke Teams die beste Leistung abzurufen. Das Potsdamer Team marschiert in der aktuellen Saison in gewohnter Manier siegreich durch die Liga. An den acht absolvierten Spieltagen gingen sie sieben Mal als Sieger vom Platz, spielten nur zum Saisonauftakt gegen Jena in einer turbulenten Partie unentschieden. Zu ihrem Team gehört auch die beste Torschützin aller drei Ligen: Sophie Weidauer erzielte bereits 18 Treffer und entschied so mache Partie „im Alleingang“. Für die Magdeburgerinnen wird es ein schweres Spiel. Gegen Potsdam ist die Moral und Leistungsbereitschaft immer außerordentlich hoch, aber sie werden gegen den Ligaprimus, im letzten Spiel der Hinrunde, einen sehr guten Tag brauchen.

Die weiteren Begegnungen am 9. Spieltag:
Sa. 11:00 Uhr FF USV Jena gg 1.FC Neubrandenburg
Sa. 14:00 Uhr SV Werder Bremen gg SV Meppen
Sa. 14:00 Uhr SV BW Hohen Neuendorf gg Osnabrücker SC
Sa. 16:00 Uhr VfL Wolfsburg gg Hamburger SV