Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc
facebook_page_plugin

11. Sp B-J-BL: MFFC mit Sieg beim Osnabrücker SC in die Winterpause

  • Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 05. Dezember 2017 14:07
  • Zugriffe: 80

2017 12 02 b osnabrueck mffc 03Am zweiten Spieltag der Rückrunde 2017/18 und zugleich letzten Spieltag vor der Winterpause gewann die junge Mannschaft des Magdeburger FFC, am 11. Spieltag der B-Juniorinnen Bundesliga Nord/Nordost, beim noch immer sieglosen Bundesligaaufsteiger Osnabrücker SC deutlich mit 7:0.

Bei eisigen Temperaturen auf einem kleinen Kunstrasengeläuf nahmen die Gäste aus Magdeburg das Spiel in die Hand. Osnabrücks Torhüterin Emine Lenz und ihre Mitspielerinnen waren von der ersten Minute an stark in der Defensive gefordert und die Torhüterin stand mehrmals im Mittelpunkt des Spielgeschehens. Die Magdeburgerinnen erspielten sich sehr gute Torchancen im Minutentakt, doch Nicole Woldmann (5.,19., 20.,25.), Nina Räcke (6. u.16), Tabea Alsleben (14.), Karla Görlitz und Lilly Plüschke (17.) scheiterten bei ihren Torabschlüssen. Das gastgebende Team vom Osnabrücker SC kam gar nicht dazu, offensiv zu agieren, da sie lediglich damit beschäftigt waren, einen Gegentreffer zu verhindern.

Diesen erzielte dann in der 28. Spielminute Tabea Alsleben. Eine Hereingabe von Lilly Plüschke köpfte Alsleben unhaltbar für Lenz ins Gehäuse. Kurz darauf legte Spielführerin Nina Räcke nach und setzte ihren Distanzschuss aus gut 22 m zum 2:0 in die Maschen (36.). Mit der 2-Tore-Führung, die durchaus höher hätte ausfallen können, ging des für die Kickerinnen aus Magdeburg in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit machten die Magdeburginnen da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. Die gerade eingewechselte Lena Güldenpfennig schoss in der 42. Minute zum 3:0 ein (42.). Das Magdeburger Team bestürmte unerlässlich das Osnabrücker Tor, doch auch die ganz großen Möglichkeiten von Räcke (53.), Alsleben (58.) Hähnel (59.) und Güldenpfennig (60. u. 61.) blieben ungenutzt. Nach einem rüden Foul an Emily Hähnel in der 46. Spielminute auf Höhe des Fünfmeterraums verwehrte die Unparteiische den fälligen Strafstoß. Davon unbeeindruckt berannte das Team von Caroline Kunschke weiter das Tor der Gastgeberinnen. Eine Hähnel-Eingabe vollendete Güldenpfennig zum 4:0 (66.). Osnabrück hatte sich förmlich ergeben. Nahezu jeder Abstoß wurde zur Torvorlage für die Elbstädterinnen.

Nachdem die Torschüsse von Lilly Plüschke (66.), Emily Hähnel (67.) Chantal Schmidt (68.) und Lena Güldenpfennig (69.) noch nicht ihr Ziel ins Netz der Osnabrückerinnen fanden, klappte es bei Karla Görlitz. Sie verwertete das Zuspiel von Emily Hähnel zum 5:0 (72.). Nur drei Minuten später kam Romy Baraniak zu ihrem ersten Bundesligatreffer und erhöhte den Spielstand auf 6:0 (75.) Einen Strafstoß bekam das Magdeburger Team dann doch noch zugesprochen. Tabea Alsleben jagte diesen platziert und unhaltbar für Osnabrück´s Torhüterin unter die Latte (79.). Es war zugleich der Endstand in dieser einseitigen Begegnung. Maxi Kappler konnte sich über ihr Bundesligadebüt freuen, sie wurde in der 66. Spielminute eingewechselt.

Trainerin Caroline Kunschke zeigte sich im Anschluss sehr zufrieden mit ihrem Team und sie traten überglücklich die Heimreise ins gut 280 km entfernte Magdeburg an. Mit diesem Sieg verabschiedete sich das Team der B-Juniorinnen in die Winterpause. Der MFFC überwintert auf dem sechsten Tabellenrang. Der nächste Spieltag findet am 24.02.2018 statt. Dann reist das Team zum FF USV Jena, die momentan in der Tabelle den fünften Rang inne haben.

MFFC: Götz -Schmidt, Oerlecke (66. Kappler), Räcke, Görlitz, Alsleben, Plüschke, Grajqevci (55. Lier), Woldmann (41. Hähnel), Baraniak, Kühne (41. Güldenpfennig)

Die weiteren Begegnungen des 11. Spieltages:
1.FC Neubrandenburg gg Werder Bremen 0:2
1.FFC Turbine Potsdam gg VfL Wolfsburg 1:2
SV BW Hohen Neuendorf gg FF USV Jena 0:1
Hamburger SV gg SV Meppen 1:2

  • 2017_12_02_b_osnabrueck-mffc_01
  • 2017_12_02_b_osnabrueck-mffc_02
  • 2017_12_02_b_osnabrueck-mffc_03
  • 2017_12_02_b_osnabrueck-mffc_04