Login
           

plantan

tm group

clasop swm 130x60 toepel mdcc

D-Juniorinnen siegen in Pinneberg

2018 02 mffc d jun hallenturnier pinneberg2Die D-Juniorinnen vertraten den MFFC am Samstag, den 03.02.2018, erfolgreich beim U13-Löwinnen-Hallencup in Pinneberg. In einer sehr gut besetzten Gruppe (Bramfelder SV, SC Alstertal-Langenhorn, Hamburger SC, VfL Pinneberg) war schnell klar, hier darf nicht nachlässig gehandelt und in jeder Sekunde des Spiels muss das ganze Können gezeigt werden.

Der erste Gegner war der Finalgegner aus dem letzten Jahr, der VfL Pinneberg. Hier sollte schon ein Zeichen gesetzt werden. Während die Mädels vom VfL sich sehr defensiv verhielten, stürmten die Magedeburgerinnen auf deren Tor und konnten sich mit 2 Treffern und einem souveränen Sieg belohnen. Die zweite Partie war sowas wie das vorgezogene Finale. Das Team aus Bramfeld war absolut auf Augenhöhe mit unseren D-Juniorinnen, unheimlich schnell und taktisch sehr klug, aber anfangs eher zurückhaltend. Der MFFC machte viel Druck und erzielte folglich das verdiente 1:0. Danach allerdings wurden einige Großchancen ausgelassen und zwei Konter, die jeweils einen Gegentreffer zur Folge hatten zugelassen. Glücklicherweise konnten die Elbstädterinnen kurz vor Ende der Partie durch einen Nachschuss ausgleichen und somit einen wichtigen Punkt in der Gruppenphase gewinnen.

Das dritte Spiel entwickelte sich zu einem hart umkämpften Match zwischen dem MFFC und dem SC Alstertal-Langenhorn. Gegen eine defensiv gut eingestellte Mannschaft tat sich das Team von Steffen Ruloff und Sandra Kienscherf vorerst schwer. Immer wieder wurde aus allen Lagen auf das Tor des Gegners geschossen, bis endlich der erlösende 1:0-Siegtreffer für den MFFC fiel.

2018 02 mffc d jun hallenturnier pinneberg1

Dann wurde es spannend. Durch einen für das Trainerteam neuer Turniermodus ohne Halbfinale, bestritten die jeweils Gruppenersten das Finale. Allerdings waren die Magdeburgerinnen mit Bramfeld Punktgleich und hatten weniger Tore. Folglich bedeutete es im letzten Spiel dre Gruppenphase so viele Tore wie möglich in 10 Minuten Spielzeit zu erzielen. Mit 150% gingen unsere D-Juniorinnen in das Spiel und nach knapp 60 Sekunden standen schon 2 Tore für den MFFC auf der Uhr. Jetzt wollte Jede ihren Beitrag leisten und somit würde das HSV Tor regelrecht bombardiert. Der Aufwand sollte sich lohnen. Mit 6:0 gewann das MFFC-Team gegen den HSV, was am Ende für die Teilnahme am Finale reichte.

Der Finalgegner aus Hamburg Blankenese war vorher eher unauffällig in das Turnier gestartet. Der MFFC ging nach 30 Sekunden mit 1:0 in Führung, doch von nun an verloren die Elbstädterinnen ihre Leichtigkeit und der Gegner erzielte den Ausgleich. Es kam zum 7m-Schießen. Für den MFFC traten Kim Steiger, Melina Krüger, Leonie Hannan und im Tor des MFFC stand Lotte Kienscherf. Alle Schützinnen behielten ihre Nerven und auch Lotte Keinscherf leistete ihren Beitrag und hielt einen 7m der Gegner, was am Ende den viel umjubelten Turniersieg bedeutete.