Login
           

plantan

tm group

clasop swm 130x60 toepel mdcc
facebook_page_plugin

Turbulente Spielserie endet für Magdeburger FFC mit Veränderungen

2018 03 neuwahlen mffcDas Personalkarussell drehte sich in der Saison 2017/18 beim Magdeburger FFC rasant. Nach dem Ende aller Pflichtspiele legte Präsident Karl-Edo Fecht sein Amt nieder.

Seit dem 14. Dezember 2007 leitete der nunmehr 70-jährige die Geschicke des Magdeburger FFC. In seiner über 10-jährigen Amtszeit hat er maßgeblich dazu beigetragen, dass der Verein zum Aushängeschild des Frauen- und Mädchenfußballs in Magdeburg und Sachsen-Anhalt wurde. Zu den Erfolgen gehören insbesondere der Aufstieg der Frauen in die 2. Bundesliga 2009, die Qualifikation der B-Juniorinnen für die Bundesliga 2012 und die Zertifizierung des Magdeburger Netzwerkes aus Schulen, Verband und Verein zur leistungsorientierten Förderung des Frauen- und Mädchenfußballs als Eliteschule des Fußballs 2010. Von 2008 bis 2016 war Karl-Edo Fecht darüber hinaus Vorsitzender des Verbandsgerichtes beim Fußballverband Sachsen-Anhalt. Für sein unermüdliches Engagement für den Frauen- und Mädchenfußball im Land wurde er 2017 mit der Ehrenplakette des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt geehrt.

Kommissarisch wird nun der 39-jährige Christian Brachvogel den Verein führen, ehe er sich auf der voraussichtlich am 04.09.2018 stattfindenden Mitgliederversammlung zur Wahl des neuen MFFC-Präsidenten stellt. Christian Brachvogel ist verheiratet und hat zwei Töchter. Beruflich ist er als Dipl.-Finanzwirt (FH) und Steuerberater. Er ist Gesellschafter der Steuerberaterkanzlei Göttinger & Brachvogel. Seit 2 Jahren ist Christian Brachvogel Trainer der E/F-Juniorinnen beim Magdeburger FFC.

Nicht mehr dem MFFC-Präsidium gehören zudem an: Kathrin Laube sowie Torsten Riemann.