Login
           

plantan

tm group

clasop swm 130x60 toepel mdcc

12. Spt. F-RL Nordost MFFC gg BSC Marzahn

  • Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 29. November 2018 15:36
  • Zugriffe: 93

2018 12 02 rl mffc1 marzahnOffizieller Rückrundenauftakt der Frauen-Regionalliga Nordost. Am ersten Advent (02.12.1018) empfängt der Magdeburger FFC die Mannschaft des BSC Marzahn. Der Anstoß im Magdeburger Heinrich-Germer-Stadion erfolgt 13:00 Uhr.

 

Erster Spieltag der Rückrunde, letztes Spiel in diesem Jahr, ein Heimspiel. Mit dem BSC Marzahn ist eine von insgesamt fünf Berliner Frauenmannschaften, die in der Regionnalliga kicken, in Magdeburg zu Gast. Zu Beginn der Saison taten sich die Magdeburgerinnen gegen den BSC noch schwer, konnten das Spiel am Ende aber 0:2 gewinnen. Beide Tore erzielte Jugendnationnalspielerin Nicole Woldmann. Großes Sorgenkind war damals die mangelnde Chancenverwertung. Trainer Johannes Fritsch zählte in dieser Partie 36:1 Torchancen.

Im weiteren Saisonverlauf stabilisierte sich die junge Magdeburger Mannschaft, kletterte zwischenzeitlich sogar auf den zweiten Tabellenplatz. Aktuell ragiert das Fritsch-Team auf dem fünften Tabellenplatz und konnte in der bisherigen Saison 24 Punkte sammeln. Der BSC Marzahn nimmt derzeit den 11. Platz in der der Tabelle ein und konnte insgesamt 4 Punkte auf der Habenseite verbuchen. Größtes Sorgenkind der Marzahnerinnen ist die Abwehr. Mit 46 Toren kassierte kein anderes Team der Liga mehr Treffer. Im vorgezogenen 13. Spieltag am vergangen Sonntag traten die Berlinerinnen im Spiel gegen RB Leipzig nicht an. Auf Grund von verletzten Spielerinnen sowie einigen Grippeerkrankungen konnte Trainer Harald Lindner keine vollzählige Mannschaft aufbieten.

Der Magdeburger FFC möchte nach zuletzt 3 sieglosen Spielen endlich wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Die Mannschaft von Trainer Johannes Fritsch zeigte jeweils eine ansprechende Leistung auf dem Platz, verpasste es aber, sich selbst zu belohnen. Fritsch sieht die Ursachen vor allem in dem sehr jungen Altersdurchschnitt seiner Mannschaft und der daraus folgenden fehlenden Erfahrung im Frauenbereich sowie Abgezockheit vor dem Tor. Grundsätzlich hat sein Team seit Saisonbeginn eine tolle Entwicklung genommen.

„Wir wollen uns mit einem guten Spiel in die Winterpause verabschieden.“ blickt Trainer Johannes Fritsch auf das kommende Spiel. „Damit das möglich ist, müssen wir zeigen, dass wir im Verhältnis zum Hinspiel in Sachen Cleverness und Effizienz dazu gelernt haben. Viele ausfallende Spielerinnen führen dann sicher auch dazu, dass die ein oder andere Spielerin eine besondere Chance bekommt, sich am Sonntag auszuzeichnen. Das Publikum hat uns in den vergangenen Spielen großartig unterstützt, insbesondere in den Topspielen wurden wir regelrecht getragen, dem gebührend wollen wir den Zuschauern noch einmal starken und erfolgreichen Fußball bieten.“

Es fehlen: Luisa Heizenreder, Sarah Jacobs, Gina Wetzel, Bella Münch (Erkrankung) , Manuela Knothe (Erkrankung), Tabea Alsleben (Sperre), fraglich ist: Wiebke Seidler

Die weiteren Begegnungen des 12. Spieltages:
So. 02.12.18 13:00 Uhr 1.FFC Fortuna Dresden gg FC Victoria Berlin
So. 02.12.18 13:00 Uhr RB Leipzig gg 1.FC Union Berlin
So. 02.12.18 13:00 Uhr Steglitzer FC Stern 1900 gg SV Eintracht Leipzig-Süd
So. 02.12.18 13:00 Uhr FF USV Jena gg Bischofswerdaer FV

Bereits am 18.11.2018 spielte
BW Hohen Neuendorf gg FC Erzgebirge Aue 2:1