12. Spieltag B-J BULI Staffel Nord/Nordost: Spielbericht MFFC - Werder Bremen 1:3

2019 02 23 b jun mffc bremenWerder Bremen revanchierte sich für Heimniederlage in Magdeburg

Nach einer guten Halbzeit unterlag der Magdeburger FFC Samstagnachmittag im Heinrich-Germer-Stadion, am 12. Spieltag der B-Juniorinnen-Bundesliga Nord/Nordost, mit 1:3 gegen den SV Werder Bremen.

Der Gast aus Bremen begann offensiv und kam in der 3. Minute durch Ina-Marie Timmermann zur ersten guten Möglichkeit. Doch wie auch Donika Grajqevci auf der Gegenseite blieben sie noch ohne Torerfolg. Marlene Menzel nutzte in der 6. Minute einen Abwehrschnitzer zum 0:1. Allerdings währte die Freude der Gäste nicht lange. Denn schon zwei Minuten später war Donika Grajqevci nicht zu halten, umkurvte Bremens Keeperin zum 1:1 Ausgleich. Wenige Zentimeter verfehlte kurz darauf der 20-Meter-Torschuss von Romy Baraniak das Bremer Gehäuse (10.).

Nach dem Zusammenspiel von Baraniak und Grajqevci, setzte die Torschützin zum Ausgleich die Kugel neben das Tor (17.). Bis dahin ein offenes Spiel. Bis zum Pausenpfiff erspielten sich nur noch die Gäste Torchancen. Erst ging der Schuss aus 20 Meter von Anneke Johanns neben das Tor (20.), dann parierte MFFC-Keeperin Jule Götz den Schuss von Marlene Menzel (26.). Brenzlig wurde es auch nach einem Eckball im MFFC-Strafraum, doch mit viel Einsatz konnte noch ein Gegentreffer verhindert werden (28.). Bremens U16 Nationalspielerin Tuana Shahnies Keles nutzte in der 38. Minute ein geschicktes Zuspiel durch die Kette zur erneuten Führung. Ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt, zwei Minuten vor dem Pausenpfiff.

Bremen begann trotz Führung wieder offensiv und erspielte sich weitere Torchancen. Zunächst klatschte ein Schuss an den Pfosten, dann klärten die Gastgeberinnen erfolgreich gegen Jana Siedler (46.) sowie Tuana Shahnis Keles (52.). In aussichtsreicher Position wurde in der 54. Minute von Bremens Defensive gegen Grajqevci geklärt. Dann kam Bremen auch zum fälligen dritten Treffer. Jana Pauls beförderte den Ball aus 16 Meter ins linke untere Eck (65.). Zwei Minuten später Glück für den MFFC, dass der Schuss von Paul neben dem Tor landete. Leider konnten die Gastgeberinnen ihre guten Trainingsleistungen an diesem Tag nicht auf den Platz bringen und zudem war das Team aus Bremen einfach besser.

Kommenden Samstag muss eine deutliche Leistungssteigerung her. Denn der noch immer sieglose 1. FC Neubrandenburg benötigt jeden Punkt, um die Klasse zu halten und hat auf keinen Fall etwas zu verschenken.

MFFC: Götz – Friedrich, Westendorf (75. Gottemeier), Köppe, Grajqevci (75. Fandrich), Baraniak (61. Lier), Plüschke, Metzker (68. Klamt), Prigge, Bröckel, L. Wichmann

Ergebnisse des 12. Spieltages:
11:00 Uhr FF USV Jena gg 1. Fc Neubrandenburg 04 1:1
14:00 Uhr SpVg Aurich gg SV Meppen 0:1
14:00 Uhr Hamburger SV gg FC Hertha 03 Zehlendorf 6:0
16:00 Uhr VfL Wolfsburg gg . 1. FFC Turbine Potsdam 1:0

Fotos vom könnt ihr euch hier bei Sportblog-MD ansehen