Login
           

plantan

tm group

clasop swm 130x60 toepel mdcc

Vorbericht 15. Spt. F-RL NO SV Eintracht Leipzig Süd gg MFFC

  • Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 07. März 2019 18:39
  • Zugriffe: 178

2019 03 10 rl eintr leipzig mffc1Am kommenden Sonntag, 10.03.2019, reisen die MFFC Frauen zum gastgebenden Verein SV Eintracht Leipzig Süd. Der Anstoß erfolgt 14:00 Uhr auf der “Südkampfbahn” in der Raschwitzer Str. 17 in 04279 Leipzig. Die Partie wird von Denis Aylin Acur und den Assistenten Furkan Kilic und Sarah Richter geleitet.

Nachdem die MFFC-Kickerinnen am vergangenen Sonntag im Spiel gegen den Bischofswerdaer FV mit einem Sieg nach der Winterpause in den Wettkampfmodus starteten, reisen die Elbstädterinnen am Sonntag in die 130 km entfernte Messestadt Leipzig. Das Vereinsgelände des gastgebenden SV Eintracht Leipzig Süd, besser bekannt als “Südkampfbahn” wurde in den vergangen Jahren umfangreich saniert. Die MFFC-Kickerinnen gastieren zum ersten Mal beim SV Eintracht Leipzig Süd und sind auf die Platzbedingungen vor Ort gespannt.

Die Leipzigerinnen qualifizierten sich in der vergangenen Saison 17/18 als Sieger der Landesliga Frauen (Sachsen) für die Aufstiegsspiele und spielen erstmals seit 2014 wieder in der Regionalliga Nordost. Die Winterpause wurde durch das Team fleißig für Testspiele genutzt. Dabei musste die Mannschaft des Trainergespanns Fabian Berger und René Steuernagel gegen RB Leipzig II eine 0:1 Niederlage hinnehmen, konnte aber gegen die Mannschaften von SV Blau-Weiß Dölau (2:0) , FF USV Jena II (3:2) und zuletzt 1. FFV Erfurt (3:2) siegen. In der Liga gelangen dem Leipziger Team bislang zwei Siege beim BSC Marzahn (2:4) und gegen 1. FFC Fortuna Dresden (4:1).

Ein beachtliches Remis vollbrachten die Eintracht-Kickerinnen gegen den 1. FC Union Berlin (1:1). Ebenso ohne Punktverlust verabschiedeten sie sich aus der Partie gegen den Bischofswerda FV (2:2) und FF USV Jena II (0:0). Das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften in der Hinrunde konnte der Magdeburger FFC deutlich 7:1 gewinnen. Trainer Johannes Fritsch erinnert sich noch sehr gut an dieses Match „An das Hinspiel haben wir noch sehr gute Erinnerungen. Viele Spielerinnen sind in dem Spiel über sich hinaus gewachsen. Wenn ich an Emily's Kopfballtor denke, dass ich ihr bereits im Training vorausgesagt hatte, oder an Lena's Viererpack. Genau so ein Spiel brauchen und wollen wir Sonntag wieder.“

Derzeit rangieren die Eintrachtf-Frauen auf dem 10. Tabellenplatz und somit dem letzten Nichtabstiegsplatz. Der Magdeburger FFC hat momentan 30 Zähler auf dem Punktekonto und rangiert auf Grund des Torverhältnisses auf dem 4. Tabellenplatz hinter RB Leipzig, die bisher ebenfalls 30 Punkte sammeln konnten. Die Leipzigerinnen starten in der anstehende Partie gegen den MFFC in das erste Punktspiel nach der Winterpause, da das Spiel des 14. Spieltages gegen den 1. FFC Fortuna Dresden auf den 31. März verlegt wurde.

Es fehlen Sarah Jacobs und Fenja Popp, Fabienne Wendt ist fraglich.

Die weiteren Ansetzungen des 15. Spieltages 10.03.2019 14:00 Uhr:
Bischofswerda FV gg RB Leipzig
Steglitzer FC Stern 1900 gg 1. FFC Fortuna Dresden
FC Erzgebirge Aue gg FF USV Jena II
BSC Marzahn gg 1. FC Union Berlin
FC Viktoria Berlin gg BW Hohen Neuendorf