Interview mit Nicole Woldmann

2018 woldmann nicoleVor der Abreise zum Qualifikationsturnier sprach die Presseverantwortliche des Magdeburger FFC im Namen des Vereins mit Nicole Woldmann. Das komplette Interview möchten wir an dieser Stelle veröffentlichen!

 

Frage: Nicole, in den vergangenen Tagen hast du die Einladung vom DFB erhalten und stehst im Aufgebot zur Qualifikationsrunde zur Euro 2019. Was bedeutet dir diese Einladung?

Antwort: Diese Einladung bedeutet mir sehr viel, da man neben dem Training im Verein seit der U15 bei den DFB-Lehrgängen und Turnieren auf diesen ersten großen Höhepunkt hinarbeitet. Es ist sozusagen mit der eventuellen Teilnahme an der EM, die vom 5. bis 17.05.2019 in Bulgarien stattfindet, der Höhepunkt meiner Saison. Es ist für mich eine große Ehre für den DFB aufzulaufen.

Frage: Beim Magdeburger FFC ist deine Stammposition im zentralen Mittelfeld und du verteilst als „6er“ die Bälle. Beim DFB wirst du auf dem Flügel eingesetzt. Auf welcher Position fühlst du dich wohler?

Antwort: Ich fühle mich auf beiden Positionen sehr wohl, beim Magdeburger FFC als Ballverteiler und beim DFB auf dem Flügel. Ich kann auf beiden Positionen meine Stärke sehr gut einbringen und beide machen mir sehr viel Spaß.

Frage: Welche deiner Stärken kannst du auf diesen Positionen einbringen?

Antwort: Beim Magdeburger FFC kann ich im zentralen Mittelfeld das Spiel lenken und leiten. Dabei hilft mir mein Spielverständnis und meine Übersicht, sowie ein gutes Passspiel. Beim DFB dagegen helfen mir auf dem Flügel meine Schnelligkeit und ein gutes 1 vs 1 Verhalten in der Offensive.

Frage: Du spielst bereits seit den U15-Juniorinnen für die jeweiligen DFB-Auswahlen. Erstmals kamst du zum Einsatz beim Länderspiel gegen die Tschechische Republik am 19.04.2017. Welche Erinnerungen hast du an deinen Einsatz in Prag?

Antwort: Das Länderspiel war eine einzigartige Erfahrung. Ich glaube, dass von vielen Mädchen, die Fußball spielen, der größte Traum ist, einmal ein Länderspiel zu bestreiten. Und dieser Traum ist für mich an diesem Tag in Erfüllung gegangen. Es war unglaublich. Vor allem, wenn man dann auch noch in der Startelf stehen darf und die Nationalhymne hört. Zu dem haben wir auch noch das Spiel gewonnen, was ebenfalls sehr schön war.

Frage: Du nimmst in Schottland das erste Mal an einer EM-Qualifikation teil. Was möchtest du mit deinem Team gemeinsam erreichen und wie sehen deine persönlichen Ziele aus?

Antwort: Als Team ist natürlich unser hauptsächliches Ziel, uns für die EM zu qualifizieren. Dabei möchte ich dem Team helfen, indem ich gute Leistungen bringe und so mit zur Qualifikation beitrage.

Frage: Ihr werdet auf den Gastgeber Schottland sowie Irland und Norwegen treffen. Gegen Norwegen hast du bereits als U16-Juniorin gespielt und damals beim Nordic-Cup am 08.07.2018 in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit das Siegtor (1:0) geschossen. Wie hast du das Spiel der Norwegerinnen in Erinnerung und was erwartest du vom Spiel am 26.03.2019?

Antwort: Das Spiel beim Nordic Cup wird mir ebenfalls, wie mein erstes Länderspiel sehr positiv in Erinnerung bleiben. Die Norwegerinnen waren damals fußballerisch sehr stark, aber dennoch konnten wir gewinnen. Ich hoffe, dass wir dieses Spiel positiv nutzen können, in dem wir so Norwegen kennen und genau wissen, dass wir sie mit einer guten Leistung schlagen können. Vom Spiel am 26.03.2019 erwarte ich ein sehr spannendes Spiel, beide Mannschaften werden alles geben, um sich zu qualifizieren. Ich denke es wird nicht leicht, aber machbar.

Frage: Gegen die Nationalmannschaften von Schottland, dem Gastgeberland und Irland hast du noch nicht gespielt. Wie bereitest du dich auf diese Spiele vor?

Antwort: Ich werde mich auf diese Spiele nicht anders vorbereiten, als auf das Spiel gegen Norwegen. Wir werden uns auf alle Spiele sehr konzentriert und fokussiert vorbereiten. Außerdem werden wir von unseren Trainerinnen mithilfe von Videoszenen taktisch gut auf den Gegner eingestellt.

Frage: Deutschland geht als bisheriger Rekordsieger (6 Titel) in die Qualifikationsrunde zur Europameisterschaft, die vom 05. bis 17.05.2019 in Bulgarien stattfinden wird. Es qualifizieren sich nur die jeweiligen Gruppenersten für die Endrunde. Wie schätzt du die Chancen deines Teams auf dem Weg nach Bulgarien ein?

Antwort: Ich denke, dass wir gute Chancen auf die Endrunde haben. Wir sind ein gutes Team und unterstützen uns immer, das wird uns helfen. Aber es wird auf keinen Fall leicht und wir müssen uns auch noch ein bisschen steigern. Dennoch denke ich, dass wir es schaffen können, wenn jeder alles gibt und seine beste Leistung bringt.

Wir wünschen Nicole viel Erfolg und danken für das ausführliche Interview!