Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc

MFFC siegt souverän

Rostocker FC chancenlos

Spielbericht B-Juniorinnen

Unglückliche Niederlage in Wolfsburg

5. Sp. Verbandsliga

Nur nicht straucheln!

4. Sp. U17 Bundesliga

Samstag 16 Uhr zu Gast in Wolfsburg

Previous Next
MFFC siegt souverän MFFC siegt souverän
Spielbericht B-Juniorinnen Spielbericht B-Juniorinnen
5. Sp. Verbandsliga 5. Sp. Verbandsliga
4. Sp. U17 Bundesliga 4. Sp. U17 Bundesliga
facebook_page_plugin

Magdeburger FFC verliert letztes Punktspiel der Saison gegen 1. FC Lübars

2013 05 26 luebars schusterAn diesem 22. und letzten Spieltag der 2. Frauen Bundesliga, unterlag der Magdeburger FFC im heimischen Heinrich-Germer-Stadion, gegen den Tabellenanachbarn 1. FC Lübars, mit 1:2 und beendete die dritte Zweitligasaison auf dem 8. Tabellenplatz. Spielführerin Katja Gabrwowitsch brachte ihr Team nach einer guten halben Stunde in Halbzeit in Führung (36.), ehe die eingewechselte Katharina Bonk zunächst für die Gäste ausglich (80.) und Lavinia Timme, drei Minuten vor Spielende, sogar noch den Siegtreffer erzielte.

Fotos

Bilder unter sportblog-md

 

 

Zwischen dem gastgebenden Tabellenachten, Magdeburger FFC, sowie dem 1. FC Lübars, der einen Platz vor den Magdeburgerinnen in der Tabelle steht, entwickelte sich an diesem regnerischen und ungemütlichen Fußballnachmittag eine recht ausgeglichene Partie. In dieser hatten die Gastgeberinnen, denen in der laufenden Saison bislang nur zwei Heimsiege gelangen, schon in der 6. Minute die erste Großchance auf den Führungstreffer.  Nachdem Gästetorhüterin Jennifer Duckwitz den langen Ball von Ball von Wiebke Seidler nicht festhalten konnte, legte Anja Beinroth den Abpraller für Dania Schuster auf, die aus 5m jedoch nur Torhüterin Duckwitz anschoss. Die Gäste aus Berlin hatten nach 30 Minuten den ersten Hochkaräter. Aber Michelle Rösler, die nach ihrem Solo allein auf MFFC-Torhüterin Julia Gornowitz zulief, schloss zu überhastet ab. In der 36. Minute schoss Magdeburgs Spielführerin Katja Gabrowitsch ihr Team aus 11m in Front. Johanna Kaiser setzte mit ihrem öffnenden Pass nach Außen zunächst Stephanie Träbert in Szene, die den Ball für Gabrowitsch auflegte. Kurz vor dem Pausenpfiff landete der Ball zum zweiten Mal im Tor der Gäste, doch wurde dem Treffer von Dania Schuster, wegen vermeintlichen Handspiels, die Anerkennung verwehrt (44.). Ein zweiter Treffer vor der Halbzeit wäre nicht schlecht gewesen. Doch leider blieb es beim knappen 1:0 zum Seitenwechsel.

Auch in der zweiten Halbzeit spielten beide Teams auf Augenhöhe, in der die Gäste einen erfolgreichen Schlussspurt hinlegten. Wieder einmal verspielte die junge Magdeburger Mannschaft eine Führung und am Ende auch einen Punktgewinn. Fünf Minuten nach ihrer Einwechslung setzte Katharina Bonk ihren Schuss von der Strafraumgrenze unhaltbar zum Ausgleich ins Magdeburger Tor. Doch damit nicht genug. Drei Minuten später vor Spielende "titschte" der Ball auf dem nassen Rasen vor Magdeburgs Torhüterin Gornowitz zwar auf, doch eine glückliche Figur machte die 17-jährige, die erstmals von Beginn an in der 2. Liga zum Einsatz kam, bei diesem Gegentreffer nicht. In der zweiten Halbzeit erspielten sich die Gastgeberinnen leider keine zwingenden Torchancen mehr.

So beendet der Magdeburger FFC den letzten Spieltag mit seiner zehnten Saisonniederlage und auf dem 8. Tabellenplatz. 

MFFC: Gornowitz-Hippauf, Seidler, Beinroth, Stein-Gabrowitsch, Kaiser-Träbert (88. Wutzler), Vogelhuber (59. Krakowski), Bartke (71. Piatkowski)-Schuster