Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc

Spielbericht 1. Frauen

Erste Saisonniederlage

Spielbericht B-Juniorinnen

Gefühlter Sieg gegen Potsdam

Vorbericht Erste Frauen

Nächster Brocken wartet bei Union

Vorbericht B-Juniorinnen

Gegen Potsdam nur Außenseiter

Previous Next
Spielbericht 1. Frauen Spielbericht 1. Frauen
Spielbericht B-Juniorinnen Spielbericht B-Juniorinnen
Vorbericht Erste Frauen Vorbericht Erste Frauen
Vorbericht B-Juniorinnen Vorbericht B-Juniorinnen
facebook_page_plugin

BII/C-Juniorinnen des Magdeburger FFC bleiben weiter ungeschlagen

Am Sonntagnachmittag waren die Kickerinnen der BII/C-Juniorinnen des Magdeburger FFC, im letzten Heimspiel der Altmark-Börde-Liga, Gastgeber für den SV Kali Wolmirstedt. Das war die Premiere für das am 22. Juni stattfindende Finale um den Altmark-Börde-Pokal zwischen beiden Teams.

Der gastgebende neue Meister der Altmark-Börde-Liga musste, einige krankheitsbedingte Ausfälle kompensieren sowie das Fehlen von Spielerinnen auf Grund der stattfindenden Jugendweihen. Lisa Bienert sowie Alexandra Borm kamen so in der Abwehr sowie im Mittelfeld zum Einsatz. Die Leistungsträgerinnen fanden sich auf den „neuen“ Positionen aber gut zurecht. Zwischen dem Ersten sowie Dritten aus Wolmirstedt verliefen die ersten zehn Minuten sehr ausgeglichen. Dann setzte Michelle Einicke einen Abpraller der Torhüterin direkt zum Führungstreffer in die Maschen (13.).Drei Minuten später legte Einicke erfolgreich nach und versenkte eine Ecke von Sarah Hartung im gegnerischen Kasten. Zwar hatten die Schützlinge von Jacqueline Massek sowie Oliver Grape durch Marie Fischer (18.), Alexandra Borm (28.) sowie Sarah Hartung (32.) sehr gute Möglichkeiten für weitere Treffer, konnten diese aber nicht verwerten.

Mit guten Magdeburger Torchancen begann die zweite Halbzeit, wie die erste endete. Glücklos agierten im Abschluss aber Doppeltorschützin Einicke (41.) sowie Torjägerin Borm (47.).  Marie Fischer sorgte in der 54. Minute mit dem 3:0 für die Vorentscheidung in der zwischenzeitlichen einseitigen Partie. Sie staubte erfolgreich ab, nachdem Wolmirstedt Torhüterin den Schuss von Hartung zu kurz abwehrte. Nach dem dritten Gegentreffer „drehten“  die Wolmirstedter mächtig auf und brachten den Favoriten erfolgreich in Bedrängnis. Folglich trafen sie nach einer guten Stunde zum 3:1 (60.). Doch nach dem Gegentreffer agierten die Magdeburgerinnen wieder konzentrierter und kamen zu weiteren Torchancen, so Hartung in der 62. Minute, die jedoch von der Wolmirstedter Torhüterin vereitelt wurde oder auch Jasmin Raab nach ihre, Solo (64.) sowie Schuss an den Innenpfosten (66.).

So blieb es für die Magdeburgerinnen beim 3:1, welches zum elften Saisonsieg im elften Spiel führte.

Allerdings kein Grund das Finale am 22. Juni gegen den SV Kali Wolmirstedt auf die leichte Schulter zu nehmen.

MFFC: S. Bienert, Floegel, L. Bienert, Adler, Borm, Raab, Einicke, Fischer, Hartung, (weiterhin spielten: Gießwein, Naujoks)