http://www.plantan.de/
CLASOP
http://www.sw-magdeburg.de/
http://www.wg1893.de/
toepel 75x35 tm-group_75x35

Magdeburger FFC siegt im Spitzenspiel

mffc Yvonne Wutzler EPO 9253

Durch einen hart erkämpften 1:0 (1:0) - Erfolg hat der Magdeburger FFC am 15. Spieltag in der Frauen-Regionalliga Nordost seine Tabellenführung behauptet. Das Tor des Tages gegen den FC Viktoria 1889 Berlin erzielte einmal mehr der Kapitän des Teams, Yvonne Wutzler.

Es sollte bei widrigen äußeren Bedingungen eine schwere Bewährungsprobe für das Team von Trainer Michael Böhm werden, denn der ehemalige Zweitligist Viktoria versuchte im strömenden Regen die zuletzt sehr verunsichert agierenden Gäste sofort unter Druck zu setzen. Und die Magdeburgerinnen brauchten gut zehn Minuten, um den Kampf anzunehmen und ins Spiel zu finden.

Als der MFFC im Spiel angekommen war, entwickelte sich eine intensive Partie, die beiden Teams alles abverlangte. In der 14. Minute das erlösende Tor für die Gäste. Nina Schuster spielte Yvonne Wutzler (Foto) auf der Außenbahn wunderbar frei, die zog nach innen und überwand mit einem herrlichen Distanzschuss die Berliner Torhüterin Julia Haake.

In der Folge versuchte die Viktoria natürlich den Ausgleich zu erzielen, aber die Magdeburger Verteidigung, um Hannah Peierke und Madlen Herbst, war gut organisiert und hatte immer einen Fuß dazwischen. So war die Torjägerin vom Dienst, Anja Kähler in Reihen der Berlinerinnen über die gesamte Spielzeit nahezu abgemeldet.

Auf der Gegenseite hätte aber auch Yvonne Wutzler noch einen draufsetzen können, scheiterte nach einer Kopfballverlängerung von Lea Mauly aber an Haake. (25.) In der 33. Minute hatte Natalie Grenz die Möglichkeit zum 2:0, sie verzog aber knapp nach schöner Vorlage von Angelique Puschmann. Ansonsten gab es auf beiden Seiten kaum zwingende Torchancen.
Auch in der zweiten Hälfte änderte sich das nicht gravierend, denn Viktoria versuchte viel über die Mitte zu erzwingen, doch dort stand der MFFC mittlerweile sehr sicher.
Wenn es gefährlich vor dem Magdeburger Gehäuse wurde, dann nur bei Standardsituationen.

Doch auch hier rettete entweder Keeperin Jana Tauer (69.) oder die vielbeinige Verteidigung (75.) mit vereinten Kräften.
Somit erzwingt der Magdeburger FFC diesen so wichtigen Sieg gegen einen kampfstarken Gegner und kann seine Tabellenführung sogar noch ausbauen, da die Konkurrenz aus Jena in Leipzig mit 0:1 verliert.

Coach Böhm gab sich nach dem Spiel erleichtert: “Diese Partie hat gezeigt, dass meine Mannschaft Charakter hat und sie trotz des geringen Altersdurchschnitts neben spielerischen auch kämpferische Tugenden in die Waagschale werfen kann. Es ist schön, das zu sehen, aber wir wissen auch, dass noch ein langer und harter Weg vor uns liegt. Was auf den anderen Plätzen geschieht, nehmen wir zwar zur Kenntnis, bleiben mit dem Fokus aber nur bei uns!“

Für den MFFC spielten: Tauer - Schuster, Herbst, Peierke, Grenz, Schulz, Mauly (38. Nielson), Fischer (80. Weiß), Puschmann, Wutzler, Knothe (90. Gördes)

Der 15. Spieltag:
BSC Marzahn vs. 1.FC Neubrandenburg 04 2:1
FFV Leipzig vs. FF USV Jena II 1:0
1.FFV Erfurt vs. FC Erzgebirge Aue 1:3
1.FFC Fortuna Dresden vs. SG Blau-Weiss Beelitz 4:0
Spielfrei: FSV Babelsberg 74