http://www.plantan.de/
CLASOP
http://www.sw-magdeburg.de/
http://www.wg1893.de/
toepel 75x35 tm-group_75x35

14. Sp B-J-BL 25.03.2017 Magdeburger FFC gg SV Meppen

meppen-hDie B-Juniorinnen des MFFC absolvieren ein weiteres Nachholspiel, welches auf Grund der Teilnahme am DFB Futsal Cup auf den kommenden Samstag vertagt wurde. Der gastgebende MFFC empfängt um 14:00 Uhr im Heinrich-Germer-Stadion den aktuellen Tabellenzweiten der B-Juniorinnen Bundesliga Nord/Nordost und Aspiranten für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft SV Meppen.

Das Hinspiel endete für beide Mannschaften mit einem torlosen Remis. Das Team um das Trainerduo Steffen Scheler und Anke Witt zeigte dabei eine starke Offensivleistung und besonders defensiv zweikampfstark gegen einen tiefstehenden und auf Konter lauernden SV Meppen. Mit dieser defensiven Strategie verläuft die Saison für die Meppener ausgezeichnet. Für den Magdebuger Trainer Steffen Scheler steht das Team aus Norddeutschland zurecht auf dem zweiten Tabellenplatz.

Ob das Team um die Trainerin Birgit Niemeyer an ihrer Spielweise festhalten oder doch den aktiven Part suchen wird, zeigt sich am kommenden Samstag. Der FF USV Jena ist dem Team aus Meppen als aktueller Tabellendritter und nur 5 Zählern Rückstand dicht auf den Fersen. Aber auch für den MFFC geht es darum, noch Plätze bis zum Saisonende gut zu machen und sich nicht vom SV Werder Bremen, aktuell punktgleich mit den Elbstädterinnen, überholen zu lassen. Auch der 1. FC Neubrandenburg mit 3 Punkten Rückstand hat starke Ambitionen, die Magdeburgerinnen hinter sich zu lassen.

Coach Steffen Scheler sieht seine Mannschaft bei der anstehenden Bundesligapartie nicht in der Favoritenrolle. Er schätzt das anstehende Spiel gegen Meppen wie folgt ein: "Wir wollen es ihnen so schwer wie möglich machen. Im Hinspiel ist uns dies durch eine starke Leistung und einem 0:0 gelungen." Möglich ist alles oder wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Auch wenn die Girls des SV Meppen für ihre überragende Defensivleistung bekannt sind, so hat das Spiel gegen den 1. FC Union gezeigt, derzeit Tabellenletzter, dass man die Mauer überwinden kann. Die Unionerinnen verloren zwar die Partie vor gut 3 Wochen, konnten der Keeperin des SV Meppen aber auch 2 Treffer einschenken.

Die bisherigen Entscheidungen des 14. Spieltages:
Sa. 11.03.17 SV Werder Bremen gg 1.FC Neubrandenburg 3:0
Sa. 11.03.17 FF USV Jena gg 1.FC Union Berlin 9:0
Sa. 11.03.17 FC Hertha 03 Zehlendorf gg VfL Wolfsburg 0:4
Sa. 11.03.17 1.FFC Turbine Potsdam gg Hamburger SV 3:0