http://www.plantan.de/
CLASOP
http://www.sw-magdeburg.de/
http://www.wg1893.de/
toepel 75x35 tm-group_75x35

MFFC belohnt sich nicht für starken Auftritt gegen Tabellenzweiten SV Meppen

2017 03 25 b-jun mffc meppenDas Nachholspiel des 14. Spieltages der B-Juniorinnen Bundesliga der Staffel Nord/Nordost zwischen dem Magdeburger FFC und Tabellenzweiten SV Meppen endete am Samstag bei perfektem Fußballwetter im Heinrich-Germer-Stadion torlos.

Zum Beginn der Partie fand das Team der Gastgeberinnen besser ins Spiel und erarbeitete sich leichte Vorteile. Nach knapp 15 gespielten Minuten setzten die Elbstädterinnen ein erstes Achtungszeichen. Ein Befreiungsschlag aus dem 16er wird zur Vorlage für Torjägerin Selina Cerci, die sich im Laufduell gegen Meppens Innenverteidigerin durchsetzte, doch im 1:1 gegen Meppens Torhüterin Julia Kassen scheiterte (13.). Nur wenige Minuten später bekam Cerci den Ball erneut vor die Füße, Nina Räcke konnte bei ihrem Sololauf über das halbe Feld nicht gestoppt werden, allerdings verzog Cerci ihren Schuss aus 14 m (17.). Fünf Minuten fand Selina Cerci erneut ihren Meister in Meppens Keeperin Kassen (22.). Das Magdeburger Team war bissig in den Zweikämpfen, scheiterte jedoch noch an der Effektivität vor dem Tor.

Die Magdeburger Führung wäre zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient gewesen. Von den favorisierten Gästen aus Meppen kam in der ersten halben Stunde noch zu wenig. Das änderte sich in der letzten Viertelstunde. Ein guter tiefgespielter Ball in die MFFC-Schnittstelle erreicht Meppens Sarah Jabbes in aussichtsreicher Position, doch Nina Räcke klärte mit Einsatz gerade noch zur Ecke (31.). Meppen jetzt aktiver, aber nicht gefährlich genug für einen Treffer. Ein Fernschuss von Emma Richter segelt über den Magdeburger Kasten. In den letzten verbleibenden Minuten entwickelt sich ein attraktives und ausgeglichenes Spiel. Torlos geht es in die Pause.
 
Auch die zweite Halbzeit verlief in den ersten Minuten ausgeglichen. Keines der Teams erspielte sich in dem Spitzenspiel Vorteile, welches bereits im Hinspiel torlos endete. Meppen versuchte es immer wieder mit langen Bällen in die Tiefe, doch in der 41. Minute klärte die MFFC-Defensive und in der 48. Minute pfiff die Unparteiische den Angriff wegen Foulspiel ab. Pech für die Magdeburgerinnen, nachdem der „Bilderbuchfreistoß“ von Karla Görlitz aus 20 m an die Latte des Meppener Tores krachte (55.). Vier Minuten später erneut eine riesige Chance für den MFFC, die längst fällige Führung zu erzielen. Joy Spiller flankte das Leder in den Strafraum, doch die Direktabnahme von Fenja Popp landete weit über dem Tor (59.). Wieder ist es Sarah Jabbes vom SV Meppen, die freistehend im Strafraum der Elbstädterinnen zum Torschuss kam. Nele Walter parierte jedoch sicher (61.).
 
Innenverteidigerin Nina Räcke tankte sich in der 68. Minute zum zweiten Mal durch die blauen Meppener Reihen, aber auch ihr Schuss aus 10 m war sichere Beute von Torhüterin Julia Kassen (68.). Bis zum Abpfiff blieb es ohne einen Treffer hochspannend.
 
Am Ende der Partie stand die Frage, ob das Magdeburger Team gegen den Tabellenzweiten einen Punkt gewonnen oder zwei Punkte verloren hat. Die Zuschauer sahen mit Sicherheit ein starkes Spiel der Magdeburgerinnen, die sich jedoch für den Aufwand wieder einmal nicht belohnen konnten, während Meppen mit dem Punktgewinn zufrieden sein kann. Nach dem Spiel äußert sich Steffen Scheler nicht unzufrieden: "Beide Teams haben zu einem starken Spiel beigetragen. Defensiv hat sich mein Team an die Vorgaben gehalten und wenig technische Fehler gemacht".
 
Nach 14 Spieltagen in der B-Juniorinnen-Bundeligastaffel Nord/Nordost und keinen offenen Nachholspielen belegt der MFFC mit zwei Punkten Rückstand hinter dem FF USV Jena und einen Punkt Vorsprung vor dem SV Werder Bremen den 4. Tabellenplatz. In der nächsten Woche reist das Team von Steffen Scheler und Co-Trainerin Anke Witt zum Auswärtsspiel in die Bundeshauptstadt Berlin. Gastgeber ist das Team vom 1. FC Union Berlin, derzeit auf dem letzten Tabellenplatz. Anstoß ist am 01.04.2017 um 14 Uhr in Adlershof auf dem Rasen des Fritz-Lesch-Sportplatzes.

MFFC: Walter - Wendt, Wetzel, Räcke, Görlitz - Kühne, Woldmann - Alsleben (50.Popp), Bach, Spiller (72.Hähnel) - Cerci
 
Die Ergebnisse des 14. Spieltages:
11.03.17 SV Werder Bremen gg 1. FC Neubrandenburg 3:0
11.03.17 FF USV Jena gg 1. FC Union Berlin 9:0
11.03.17 FC Hertha 03 Zehlendorf gg VfL Wolfsburg 0:4
11.03.17 1. FFC Turbine Potsdam gg Hamburger SV 3:0
25.03.17 MFFC gg SV Meppen 0:0