http://www.plantan.de/
CLASOP
http://www.sw-magdeburg.de/
http://www.wg1893.de/
toepel 75x35 tm-group_75x35

16. Sp B-J-BL 22.04.2017 SV Werder Bremen gg Magdeburger FFC

bremen-aIm Nachholspiel des 16. Spieltages der B-Juniorinnen-Bundesliga Nord/Nordost reist das Team des Magdeburger FFC am kommenden Samstag zum SV Werder Bremen. In einer hoffentlich spannenden Bundesligapartie trifft der aktuelle Tabellenvierte Magdeburger FFC auf den unmittelbaren Verfolger und Tabellenfünften aus der Weserstadt Bremen. Der Anstoß erfolgt um 14:00 Uhr (22. April) auf dem Rasenplatz Nr. 12 des Stadiongeländes in Bremen.
 
Lediglich ein Punkt trennt beide Teams. Das Torverhältnis spricht mit 50:12 Toren gegenüber den Bremerinnen von 35:15 Toren zwar für den MFFC, doch die Werder-Defensive ist auch eine „Bank“ des Bremer Spiels. Das zeigte sich auch schon im Hinspiel, in welchem das Magdeburger Team im Heinrich-Germer-Stadion mit 0:1 unterlag. In den bisherigen neun Aufeinandertreffen beider Teams konnten die Magdeburgerinnen bei zwei Siegen und zwei Remis punkten, gingen aber 5 Mal als unterlegenes Team vom Platz
 
Das gastgebende Team von Trainer Alexander Kluge spielte sich in den letzten Bundesligaspielen in einen wahren Siegesrausch. Unter anderem bezwangen die Bremerinnen das bis dahin ungeschlagene Team des SV Meppen mit 2:0 und zuvor auch das Spitzenteam vom FF USV Jena (2:1). Einzig die Niederlage gegen die Kickerinnen des VfL Wolfsburg unterbrach die Siegesserie der Weser-Elf (1:2). Mit Celina Cerci steht in den Reihen des Magdeburger FFC auch die derzeit beste Torschützin der Liga. Bremens U17-Nationalspielerin Nora Clausen schoss bislang 12 Treffer für ihr Team. Inwieweit die weite Anreise der MFFC-Kickerinnen sich auf das Spielgeschehen auswirken wird, auch darauf darf man gespannt sein. Unterm Strich kommt es aber wohl mehr darauf an, welcher Trainer sein Team am Besten auf das Match einstellt und vielleicht auch das „Quäntchen Glück“ auf seiner Seite hat.
 
Am selben Tag findet ein weiteres Nachholspiel statt, der VfL Wolfsburg empfängt den sieglosen Tabellenletzten 1. FC Union Berlin. Am Ostersamstag sicherte sich der Deutsche Meister 1. FFC Turbine Potsdam mit einem 1:1 im Spitzenspiel gegen den SV Meppen den erneuten und vorzeitigen Sieg in der Staffel Nord/Nordost und ist somit der erste qualifizierter Verein im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft.
 
Die bisherigen Begegnungen des 16. Spieltages
1.FFC Turbine Potsdam gg SV Meppen 1:1
FF USV Jena gg Hamburger SV 0:0
 FC Hertha 03 Zehlendorf gg 1.FC Neubrandenburg 04 0:5