Login
           

plantan

tm group

clasop swm 130x60 toepel mdcc

13.05.07 - RL Nordost: Magdeburger FFC - BSV Grün Weiß Neukölln 7 : 0 (3:0)

Im letzten Heimspiel der Saison 06/07 gewann der Magdeburger FFC am Sonntag im Heinrich-Germer-Stadion gegen Aufsteiger BSV Grün Weiß Neukölln mit 7:0. Da auch der 1. FC Union Berlin gegen den Tabellenletzten Chemnitzer FC mit diesem Ergebnis gewann, gab es an der Tabellenspitze keine Veränderung. Bei herrlichem Fußballwetter wurden die Gastgeberinnen ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht. Nachdem Jacqueline Köbernik (2. min) und Anne Bartke (10. min) bereits für Torgefahr in Neuköllner Strafraum sorgten, erzielte Stephanie Träbert in der 13. min die 1:0 Führung. Wutke konnte bei ihrem Solo von der Mittellinie nicht gestoppt werden und bediente die mitgelaufene Träbert, die Keeperin Zimmermann keine Abwehrchance ließ. In der 17. min konnte Keeperin Zimmermann, den Kunschke-Schuss aus 18m gerade noch abwehren. Anne Bartke sorgte mit ihren schnellen Antritten über die linke Angriffsweise immer wieder Lücken in der Neuköllner Defensive, doch effektiv konnten diese nicht genutzt werden. So scheiterte Bartke in der 29. min mit ihrem Schuss aus spitzem Winkel, hier wäre es besser gewesen auf Roeloffs, Kunschke oder Träbert quer zu spielen. Caroline Kunschke spielte den Ball in der 31. gefühlvoll über die Neuköllner Abwehrreihe, die einlaufende Elfie Wutke lupfte den Ball über Keeperin Zimmermann zum 2:0 in die Maschen. Maria Kurth scheiterte in der 34. min mit ihrer Direktabnahme nach einem Bartke-Eckball. Zwei Minuten klatschte der Wutke-Freistoß an die Querlatte. Mit dem Pausenpfiff sorgte Anne Roeloffs für das vorentscheidende 3:0. Roeloffs setzte das Bartke-Zuspiel aus 16 m in die Maschen. Die junge Berliner Mannschaft kam zu keiner echten Torchance. Aus ihren Eckbällen ging ebenso wenig Gefahr aus, wie aus dem Distanzschuss von Mareen Härte (28. min), den MFFC-Keeperin Richter ohne Probleme fangen konnte.

Die Magdeburgerinnen brauchten einige Minuten, um ihren Spielfaden nach der Pause wiederzufinden. Wutke jagte ihren Schuss aus 16 m nach Träbert-Zuspiel knapp am Tor vorbei. Krakowski scheiterte mit ihrem Linksschuss nach Kunschke-Ablage. Nach einer guten Stunde Spielzeit köpfte Anne Roeloffs die Krakowski-Eingabe geschickt zum 4:0 ein. So manche sehr gute Gelegenheit ließen die Witt-Schützlinge in der Folgezeit ungenutzt: 62. und 73. Maria Kurth nach jeweiligem Eckball; 64. Anne Bartke im Eins gegen Einsatz gegen Keeperin Zimmermann. Nach dem Schuss der eingewechselten Nicole Abrahams in der 68. min musste sich Keeperin Richter mächtig strecken und konnte mit den Fingerspitzen noch zur Ecke klären. Das war es dann aber auch schon, was die Gäste an Torgefahr aufbrachten. Mit einem beherzten Flankenlauf über das halbe Spielfeld leitete Jacqueline Ernst den fünften Treffer nicht nur ein, sondern bereitet ihn auch vor. Im Doppelpassspiel mit Klemme konnte sie fast ungehindert zur Grundlinie durchlaufen, passte in die Mitte, wo die eingewechselte Melissa Krakowski in den Ball rutschte und diesen zum 5:0 über die Linie drückte (75. min). Mit Übersicht spielte Anne Lammert in der 79. min Elfie Wutke den Ball in den Lauf, sie überwand Zimmermann unbedrängt zum 6:0.In der Schlussminute sorgte Anne Roeloffs, mit ihrem dritten Treffer in der Partie, für den 7:0 Endstand. Nach Krakowski-Zuspiel netzte Roeloffs per Heber ein.


Die beiden letzten Spiele der Saison muss der Magdeburger FFC jeweils auswärts antreten. Am kommenden Sonntag geht es zum Aufsteiger 1. FFV Erfurt. Union Berlin spielt im Berliner Derby bei den Grün Weißen von Neukölln.  



MFFC: Richter - Beinroth, Woithe, Kurth, Ernst - Bartke (68. Klemme), Roeloffs, Köbernik (60. Lammert), Wutke, Träbert (55. Krakowski) - Kunschke