Login
           

plantan

tm group

clasop swm 130x60 toepel mdcc

27.05.07: 22.Sp: 1. FC Union Berlin - Magdeburger FFC

Die Ansetzer der Frauen Regionalliga bewiesen bei der Spielplanung 2006/2007 ein glückliches Händchen und auch die Teams vom 1. FC Union Berlin und des Magdeburger FFC

sorgten mit ihren Leistungen über die gesamte Saison dafür, dass es am letzten Spieltag in der „Alten Försterei" in Berlin ab 14:00 Uhr zu einem echten Endspiel um die NOFV-Meisterschaft kommt. Da die Elbestädterinnen aus wirtschaftlichen Gründen auf ihr Aufstiegsrecht zur 2. Frauen Bundesliga verzichteten, stehen die „Eisernen" von Union Berlin bereits als Aufsteiger in die 2. Frauen Bundesliga fest. Um auch nach dem letzten Spieltag an der Tabellenspitze zu stehen müssen und als Meister aufzusteigen, müssen die Hauptstädterinnen unbedingt gegen den Magdeburger FFC gewinnen, da dieser mit zwei Punkten die Tabelle anführt.


Nachdem die Magdeburgerinnen in den beiden letzten Spieljahren, jeweils Vizemeister wurden, brennen die MFFC-Kickerinnen darauf, nun auch endlich mal ganz Oben zu stehen. Mann wird also sehen, ob sich das Sprichwort bewahrheitet „...aller guten Dinge sind 3..." oder sich das Team a la Schalke 04 auf der Zielgraden noch abfangen ließ und sich wieder „nur" mit der Vizemeisterschaft begnügen muss.


Trainerin Anke Witt sieht der Partie aus personeller Sicht gelassen entgegen, da, bis auf Jeanette Diesing aus beruflichen Gründen, alle Spielerinnen fit sind und auf ihren Einsatz hoffen.


Fußballerisch sind beide Teams recht ausgeglichen. Auf Grund der gut 300 zu erwartenden Zuschauer und überwiegend Union-Anhänger wird es am Sonntag sicher eine Frage der Nerven sein, wer mit dem Druck besser zurecht kommt. Hoffentlich jedoch ein tolles und faires „Endspiel".