Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc
facebook_page_plugin

03.06.07 Landespokalfinale: Hallescher FC - Magdeburger FFC 1 : 6 (0:1)

Mit dem überlegenen 6:1 Sieg über den Ligakonkurrenten vom Halleschen FC sicherte sich der Magdeburger FFC am Sonntag vor gut 350 Zuschauern im Sangerhäuser Friesenstadion zum 11. Mal den Landespokal des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt.

{mosimage}

Die leicht favorisierten Magdeburgerinnen begannen äußerst druckvoll und gingen bereits in der 8. Minute in Führung. Maria Kurth spitzelte den Ball nach einer Ecke in die Maschen. Die Hallenserinnen hofften durch die sich bietenden Konterchancen zum Erfolg zu kommen, so wie auch im Landespokalhalbfinale im vergangenen Jahr oder im RL-Rückspiel dieses Jahres im April. In der 12. Minute lief Jana Scheffler allein auf Keeperin Maika Alex zu, doch „Oldie" Alex, für die es definitiv das letzte Spiel gewesen sein soll, parierte in gewohnter sicherer Manier und verhinderte den Ausgleich. In der Folgezeit waren die Elbestädterinnen das aktivere Team, doch zwingende Chancen konnten sie sich nicht herausspielen. Ebenso wie auch die Hallenserinnen, die sich immer wieder in der Viererabwehrkette festliefen.


Nach dem Wiederanpfiff drängte das Team von Anke Witt auf den wichtigen zweiten Treffer, um die Partie nicht wieder aus der Hand zu geben. Anne Bartkes scharfe Hereingabe fälschte Halles „Abwehrchefin" Katja Gabrowitsch in der 52. min zum 0:2 unglücklich ins eigene Tor ab. Keine zehn Minuten später fiel dann die Vorentscheidung. Jaqueline Ernst spielte mit Übersicht Wutke frei, Wutke legte quer auf Kunschke, die den Ball zum 0:3 in die Maschen setzte (61.). Nur sieben Minuten später passte Kurth diagonal auf Wutke, Wutke spielte direkt in den Lauf von Anne Roeloffs, die auf 0:4 erhöhte (68.). In ihrem letzten Einsatz für den Magdeburger FFC erhöhte die eingewechselte Anne Lammert vier Minuten vor dem Ende auf 0:5. Lammert drehte sich nach dem Kunschke-Zuspiel im Fünfmeterraum um ihre Gegenspielerin und spitzelte den Ball aus Nahdistanz ins Tor. Elfie Wutke erzielte in der 88. Minute per Heber das 0:6, ehe die Hallenserinnen gleich nach dem Anstoß durch Anika Steckbauer den Ehrentreffer zum 1:6 erzielten. Keeperin Alex blieb aus Nahdistanz ohne Abwehrchance.   

  

MFFC: Alex-Ernst (75. Mücke), Beinroth, Kurth, Elsner (60. Träbert)-Bartke (70. Klemme), Roeloffs, Köbernik, Wutke, Krakowski (65. Lammert) -Kunschke


Mitteldeutsche Zeitung

Mehr Bilder vom Spiel und der Feier