Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc
facebook_page_plugin

18.06.07: Tag des Mädchenfußball in Wernigerode

Am Samstag gingen vier Magdeburger Mannschaften beim Tag des Mädchenfußball in Wernigerode an den Start.

E/F - Juniorinnen 


Drei Magdeburger Mannschaften starteten in der Altersklasse der E/F-Juniorinnen.


Die von Steffen Scheler zusammengestellte und von Anne Roeloffs betreute Stadtauswahl Magdeburg musste sich am Sonntag im Finale lediglich dem Halleschen FC geschlagen geben (1:4). Die Spielerinnen die nicht im gleichen Verein spielen, sahen sich teilweise zum ersten Mal und spielten erstmals zusammen in einer Mannschaft. In ihrem ersten Turnierspiel siegten sie gegen den gastgebenden MSV Wernigerode mit 1:0. Im 2. Gruppenspiel trennten sie sich vom späteren Finalisten HFC torlos. Durch die Siege gegen Quedlinburg/Staßfurt (1:0) und SSV Gardelegen (3:0) wurde die SFV Auswahl Magdeburgs, auf Grund des besseren Torverhältnisses, Gruppensieger vor der Mannschaft des HFC. Im Halbfinale siegte die SFV-Auswahl gegen den FSV Bad Schmiedeberg mit 2:1. Da der Hallesche FC sein Halbfinalspiel gegen Baalberge im 9m-Schießen mit 3:1 gewann, trafen beide Teams an diesem Tag zum zweiten Mal aufeinander.


Im Finale ging der Hallesche FC mit einem Doppelschlag und sehr schön heraus gespielten Toren in Führung. Das zwischenzeitliche dritte Tor fiel per Konter und sorgte für die Entscheidung. Obwohl die Magdeburgerinnen nie aufsteckten, reichte es am Ende nur für den 3:1 Ehrentreffern. Dennoch waren die Verantwortlichen, Eltern und vor allem die Spielerinnen mit dem 2. Platz sehr zufrieden. 



SFV Magdeburg


Janine Bierbach (Germania Olvenstedt), Lisa-Marie Naujoks (1 Tor - FSV 1895)), Anne-Kathrin Seifert (1 Tor-1. FC Magdeburg), Fabienne Jaworski (1 Tor - Post SV Magdeburg), Anni Legier (Post SV), Saskia Adler (FSV 1895), Lucia Fischer (BSV 79), Janice Pahl (Germania Olvenstedt) , Julia Knothe (2 Tore- SV Fortuna Magdeburg ), Manuela Knothe (2 Tore - SV Fortuna Magdeburg )



Sowohl die Mannschaft der Grundschule Ottersleben, als auch die des Magdeburger FFC, reisten personell arg unterbesetzt zum Turnier ab. Zahlreiche Spielerinnen sagten ihre Teilnahme kurzfristig ab.  So gab es an diesem Tag auch nicht „viel zu holen".  


Einen Tag vor Turnierbeginn wurde die D-Juniorinnenmannschaft gar noch zurückgezogen, da auf Grund von Krankheit nicht genügend Spielrinnen zur Verfügung standen.


Das MFFC-Team unterlag im ersten Turnierspiel dem SV Baalberge mit 0:2. Mit dem gleichen Ergebnis verlor auch die Grundschule Ottersleben, gegen Bad Schmiedeberg, ihr erstes Spiel. Im zweiten Gruppenspiel gewann der MFFC gegen die GS Ottersleben mit 2:0. dies sollte auch der einzige Sieg an diesem Tag bleiben. Torlos trennte sich der MFFC von Bad Schmiedeberg und verlor im letzten Gruppenspiel gegen PSV / 05 Dessau mit 0:1. die Grundschule Ottersleben kassierten in den beiden letzten Gruppenspielen gegen PSV / 05 Dessau sowie Baalberge jeweils mit 0:2.


Mit 1:5 musste sich die GS Ottersleben im Spiel um Platz 9 der SG Quedlinburg/Staßfurt geschlagen geben und wurde am Ende Zehnter. Den Turnierehrentreffer erzielte Luisa Behrens.     


Im Spiel um Platz 7 unterlag der Magdeburger FFC dem MSV Wernigerode unglücklich mit 0:1 und wurde Achter. Caroline Massek wurde zur besten Spielerin gewählt.





Magdeburger FFC

Steffi Bienert, Maria Pribbernow, Caroline Massek (1 Tor), Lisa Bienert, Maria Neumann (1 Tor) , Nancy Köllner, Lena Paech



GS Ottersleben

Susanne Deubel, Henrike Behrens, Luisa Behrens (1 Tor), Sina Gummert, Lisa-Maria Deubel, Inka Paech, Annika Zachert





C-Juniorinnen:


Die Minimalisten des Magdeburger FFC wurden am Sonntag Dritter von neun Mannschaften. In der „günstigen" Vierergruppe gelang gegen den TuS Elbingerode ein 1:0 Auftaktsieg. Dem späteren Turniersieger Baalberge unterlag man im 2. Gruppenspiel mit 0:1, ehe es im letzten Gruppenspiel gegen Dessau nur zu einem torlosen Remis reichte. Im ersten Halbfinalspiel unterlag das Team von Stefan Daenecke Sportring Mücheln mit 0:1. Im „kleinen Finale" gelang dem der MFFC nach einem spannenden 9m-Schießen ein 4:1 Sieg gegen SG Quedlinburg/Staßfurt. 


Silke Schulze wurde zur besten Torhüterin gewählt.


MFFC: Silke Schulz, Saskia Gonnermann, Birte Swart, Lydia Hanusch, Mareike Renning, Rebecca Drenger, Fabienne Wagner, Lisa Nakoinz, Anika Cuchoratzki, Mai-Ly Kaniewsky, Anna Sauerbier, Katharina Groß