http://www.plantan.de/
CLASOP
http://www.sw-magdeburg.de/
http://www.wg1893.de/
toepel 75x35 tm-group_75x35

04.05.08: zweite Mannschaft gewinnt 3:0 gegen Gäste aus Dölau; Glückwunsch an SV Rot Schwarz Edlau

Mit einem 3:0 Arbeitssieg sicherte sich die zweite Mannschaft am Sonntagnachmittag gegen den Tabellenvierten vom SV Blau Weiß Dölau, einen Spieltag vor Saisonende, endgültig den Klassenerhalt.

Zwar fehlten über die gesamte Partie die spielerischen Höhepunkte, doch den favorisierten Gästen aus Dölau, die nur zu elft anreisten, wurde kämpferisch Paroli geboten.  


Auch wenn sich keiner der beiden Kontrahenten ernsthaft in Szene setzen konnte,

waren die Gastgeberinnen, besonders in der ersten Halbzeit, das aktivere Team. Klare Torchancen konnten sie sich jedoch keins der beiden Teams erarbeiten. Nach mehreren ungenauen Offensivaktionen und vergeblichen Anläufen auf beiden Seiten, fiel kurz vor der Pause dann doch noch ein Tor. Steffi Niemann (39.), die einen Grußka-Freistoß im langen Eck versenkte, traf zur verdienten Führung.


Nach dem Wiederanpfiff waren die Dölauerinnen aktiver und drängten auf den Ausgleich. Doch die Magdeburger Keeperin Maria Fricke war an diesem Nachmittag nicht zu überwinden und parierte großartig gegen Doreen Meißner (60.)  sowie Franka Blümel (65. + 80.). So überstanden die Gastgeberinnen die Dölauer Drangphase ohne Gegentreffer. Wie aus dem Nichts, aber im richtigen Zeitpunkt netzte MFFC-Spielführerin Sandra Kreutzberg, von der Strafraumgrenzen einen Querpass von Niemann, zum vorentscheidenden 2:0 ein (75.). Johanna Zembrod, beste MFFC-Akteurin an diesem Tag, krönte ihre Leistung mit dem 3:0 (86.) - nachdem die eingewechselte Laura Diez an der Gäste-Torfrau zunächst scheiterte, hob Zembrod den Abpraller ins verwaiste Tor.


 

MFFC: Fricke - Kersten, Schulze, Holz, Schaub (85. Böttge) - Eckstein (77. Buchmann), Zembrod, Kreutzberg, Grußka - Behling (80. Diez) - Niemann


Wir gratulieren dem SV Rot Schwarz Edlau zur erfolgreichen Titelverteidigung !!!

Vor dem letzten Spieltag am 18. Mai steht ebenfalls der VfB Sangerhausen als Zweiter, Aufsteiger HSV Colbitz als Dritter und der SV Blau Weiß Dölau als Viertplatzierter fest. Auch ihnen gilt unser Glückwunsch.