http://www.plantan.de/
CLASOP
http://www.sw-magdeburg.de/
http://www.wg1893.de/
toepel 75x35 tm-group_75x35

09.05.08: Heute 19:00 Uhr Landespokalhalbfinale in Köthen

Zwischen dem Landesligisten FC Eintracht Köthen sowie dem Titelverteidiger und Serienpokalsieger Magdeburger FFC wird heute das Landespokalhalbfinale der Frauen nachgeholt. Der Anstoß erfolgt 19:00 Uhr auf dem Sportplatz vom FC Eintracht Köthen (Jürgenweg 32). Dieses war am 20. März wegen Unbespielbarkeit des Platzes ausgefallen.

Für den derzeitigen Tabellenzweiten (mit einem Spiel weniger als der Erste)  der Landesliga Staffel Mitte, der den Aufstieg in die Verbandsliga anstrebt ist das Erreichen des Halbfinales der bisher größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Der Regionalligist trifft, so wie auch bereits im vorangegangen Spieljahr, im Halbfinale wieder auf einen Landesligisten (FSV Hettstedt) und das Weiterkommen scheint „keine größere Hürde" zu sein. Doch gerade dies verbirgt die gewisse Spannung, denn die gastgebende Eintracht rechnet mit der Unterstützung von gut 250 Zuschauern und setzte sich auf dem Weg ins Halbfinale bereits gegen den Ligakonkurrenten beim Empor Klein Wanzleben mit 7:1 durch, es folgten Siege bei den Landesligisten der Staffel Süd KSG Holdenstedt/Beyernaumburg 7:1 und Sportring Mücheln 3:2. Im Viertelfinale und ersten Heimspiel des Landespokals 07/08 wurde der Verbandsligist 1. FC  Zeitz mit 7:1 förmlich vom Platz gefegt.

Keine Frage, dass das Team des Interimstrainergespann´s  Maika Alex und Jens Schulze das Spiel sehr ernst nimmt, auch wenn mit Jacqueline Köbernik, Jacqueline Ernst, Nadine Elsner (jeweils beruflich verhindert) sowie Maria Kurth (Kreuzbandriss) wichtige Stammspielerinnen fehlen. Vermutlich kann jedoch Heike Klemme nach ihrer Knöchelverletzung wieder mitwirken.


Der Gewinner des Halbfinales trifft am 01.06.2008 ab 14:00 Uhr im Stendaler „Hölzchen" auf den Halleschen FC (Regionalliga). Die Hallenserinnen gewann ihr Halbfinalspiel bereits am Ostermontag gegen den Verbandsligaaufsteiger HSV Colbitz mit 3:1.