http://www.plantan.de/
CLASOP
http://www.sw-magdeburg.de/
http://www.wg1893.de/
toepel 75x35 tm-group_75x35

16.05.09: C-Juniorinnen gewinnen letztes Meisterschaftsspiel gegen den Dritten

Am letzten Spieltag der Landesmeisterschaft für C-Juniorinnen gelang den Gastgeberinnen mit diesem 2:0-Heimerfolg gegen den bereits seit einigen Wochen feststehenden Meisterschaftsdritten aus Pretzier ein versöhnlicher Abschluss der Spielserie 08/09.

Dabei konnten sich die Hühne-Schützlinge, die die Partie druckvoll begannen, bereits in der 6. Spielminute über das Führungstor freuen. Maßgeblich von Laura Hein über die rechte Seite vorbereitet, vollendete Michelle Sonnenberg diesen Angriff, am kurzen Pfosten einlaufend, trotz Bedrängnis zum 1:0. Zwei Minuten später hätte Sonnenberg die Führung ausbauen müssen, traf den Ball nach Zuspiel von Theresa Bettecken jedoch nicht voll. Zwischenzeitlich kontrollierten die Magdeburgerinnen die Gäste aus der Altmark, ließen keine gefährlichen Situationen vor dem Schmidt-Gehäuse zu. Allerdings hatte auch das Team von Sven Hühne Probleme, sich selbst weitere Torchancen herauszuspielen. Auch beim Sonnenberg-Versuch nach Vorarbeit der nimmermüden Laura Hein in der 22. Minute war SV-Keeperin Jana Komnick auf dem Posten. Fünf Minuten darauf war es erneut Hein, die sich im „Eins gegen Eins“ auf Rechtsaußen durchsetzte und in die Mitte flankte. Dort hatte Sarah Kohla wenig Mühe, aus kurzer Entfernung zum vorentscheidenden 2:0-Pausenstand einzuschieben. Danach noch Glück für die Altmärkerinnen, als Lisa Ritter von Kohla entscheidend gestört, eine Hein-Flanke an die eigene Querlatte lenkte (31.).

Nach dem Wiederanpfiff war zwar das Bemühen beider Teams um eine Resultatsver- besserung erkennbar, jedoch blieben zwingende Torchancen bis in die Endphase hinein Mangelware. Die Gäste konnten sich nur selten aus der eigenen Hälfte befreien, die MFFC-Kickerinnen agierten nun nicht mehr so zielstrebig. Die besten Gelegenheiten besaßen in der 58. Minute Sarah Kohla – vorausgegangen war ein Konter über Luisa Behrens -  sowie in der 63. Minute wiederum Laura Hein, die jeweils beide ihre Möglichkeiten knapp vergaben. Die einzige, erwähnenswerte Torchance durch Frederike Grant in der Schlussminute klärte Steffi Bienert vor ihrer Keeperin Maria Schmidt zur Ecke.
 
Verletzungsbedingt fehlten im letzten Meisterschaftsspiel Katharina Dessau, Nancy Gessner udn Charlotta Maerevoet. Josefine Reinsch ist erkrankt.

Den Landesmeistertitel sicherte sich heute der MSV Wernigerode, der gegen den Halleschen FC, mit 4:1 gewann.
    

MFFC: Schmidt – Döring, Bettecken – Sonnenberg, Pott, Drenger, Hein – Kohla (Bienert, Luisa Behrens, Henrike Behrens)