http://www.plantan.de/
CLASOP
http://www.sw-magdeburg.de/
http://www.wg1893.de/
toepel 75x35 tm-group_75x35

03.06.09: U17 Ausbildungsteam unterliegt knapp beim TSV Brettin/Roßdorf

Trotz der Tore von Isabelle Knipp (30.), Marie Schmiedchen (58.) sowie Pia Forth (70.) unterlag das Team von Steffen Scheler und Anke Witt am Mittwochabend beim TSV Brettin/Roßdorf mit 3:4.

In der Partie Achter gegen Dritter schien lange Zeit sogar, mehr für die Nachwuchskickerinnen möglich zu sein. Gegen die in ihren spielerischen Mitteln begrenzten Gastgeber übernahmen die Mädchen sofort das Kommando auf dem Platz und hatten über die gesamte Partie mehr Spielanteile. Isabelle Knipp (1.) setzte mit ihrem Freistoß ein erstes Achtungszeichen. Doch der Führungstreffer gelang der Heimelf. Mario Bengsch (6.) traf nach Rudloff-Patzer zum 1:0. Durch die offensive Spielweise der MFFC-Kickerinnen erspielten sie sich zahlreiche  Ausgleichschancen. So schoss Knipp (19.) in aussichtsreicher Position über die Querlatte; Mujovic (22.) stand bei ihrem Tor vermeintlich im Abseits; gegen die frech aufspielende Seifert parierte der Brettiner Keeper bravourös (24.) und auch Forth zielte in der gleichen Minute nach Knipp-Ecke und Schmiedchen-Vorarbeit zu ungenau. In der Tat boten die Scheler/Witt-Schützlinge eine engagierte Leistung, doch vor dem gegnerischen Gehäuse fehlte die nötige Cleverness bzw. die notwendige Kaltschnäutzigkeit vor dem Tor. Erst nach einer halben Stunde konnte Goalgetterin Isabelle Knipp ein Zuspiel von Mujovic zum 1:1 nutzen. Danach vergaben sowohl Knipp (34.) als auch Mujovic (35.) eine mögliche Magdeburger Führung.

Auch nach der Halbzeitpause konnten die Elbestädterinnen deutlich gefährlichere Aktionen in Richtung Gastgeber-Tor starten. Doch weder Knipp (36.), die ihren Schuss von der Strafraumgrenze äußerst knapp am oberen Eck vorbeisetzte, noch die nun in den Angriff beorderte Keeperin Rudloff (37.), die nach Knipp-Diagonalpass aus Nahdistanz am reaktionsschnellen Brettiner Keeper scheiterte, hatten das erforderliche Glück. Stattdessen fielen die Tore auf der Gegenseite: Christian Walter traf mit einem nicht unhaltbaren direkten Freistoß zum 1:2 (42.). Er erzielte in der 53. Minute mit einem Schuss aus vollem Lauf in den Winkel zum 1:3. Schon eine Minute später hatte wiederum Rudloff die nächste größere Gelegenheit zu verkürzen, doch scheiterte sie frei vor dem TSV-Keeper. Als Vollstreckerin vom Punkt erwies sich Marie Schmiedchen, die nach einem Handspiel im 16er, den fälligen Strafstoß zum 2:3 verwandelte (58.). Nach einer Stunde Spielzeit hatte erneut Rudloff Pech im Abschluss, denn nach einem Klasse Sturmlauf auf der Außenbahn ging ihr Schlenzer am langen Pfosten vorbei. Nachdem MFFC-Keeperin Gornowitz in der 65. Spielminute gegen den sprintstarken Walter rettete, zerstörte kurz vor Ende der Partie der Brettiner Marvin Helm (69.) mit seinem Treffer zum 4:2 schließlich alle Hoffnungen des Tabellendritten auf einen Punktgewinn. Durch Pia Forth gelang in der 70. Minute  nach sehenswerter Freistoßvariante mit Knipp lediglich noch eine Ergebniskorrektur zum 3:4. 

 

MFFC: Rudloff  – Plünnecke (47. Luther), Groß, Schmiedchen, Broßat – Abel (11. Kaiser), Forth - Seifert (47. Wagner), Kessler (36. Gornowitz) – Knipp - Mujovic