http://www.plantan.de/
CLASOP
http://www.sw-magdeburg.de/
http://www.wg1893.de/
toepel 75x35 tm-group_75x35

10.05.10: Hühne Team mit Sieg und Niederlage in den letzten beiden Stadtklasse-Begegnungen

c-jugend_09.jpgDie C-Juniorinnen des Magdeburger FFC unterlagen am gestrigen Sonntagvormittag in der D-Junioren Stadtklasse beim Fermersleber SV 1895 mit 2:3.

Nach einer anfänglichen Phase des Abtastens ohne nennenswerte Chancen auf beiden Seiten schlichen sich in der MFFC-Defensive immer mehr Unkonzentriertheiten ein, die bis Mitte der ersten Halbzeit aber unbestraft blieben. In der 20. Minute gingen die Gastgeber aus dann jedoch folgerichtig in Führung. Diesen Weckruf schienen die Mädels um Trainerteam Marcel Körner und Sven Hühne gebraucht zu haben. Denn nur wenig später nutzte Saskia Döring, die hervorragende Vorarbeit von Caroline Behling, mit „letztem“ Einsatz zum Ausgleich (25.). Caroline Behling hatte drei Minuten später nach tollem Solo sogar die Führung auf dem Fuß, vergab jedoch die Möglichkeit. Wenige augenblicke vor dem Pausenpfiff nutzten die Fermersleber Kicker einen Eckball zum 1:2 Pausenstand (35.).

Kurz nach dem Wiederanpfiff erhöhte der FSV, durch einen verwandelten Foul-Neunmeter auf 1:3 (40.). Sarah Kohla gelang in der 48. Minute mit einem fulminanten Schuss an die Unterkante der Latte der 2:3-Anschlusstreffer. Die MFFC-Mädels bestürmten in der Folgezeit nun vergebens das  Fermersleber Tor, konnte keine ihrer weiteren Möglichkeiten nutzen. So scheiterten unter anderem Behling und Döring am FSV-Keeper. Steffi Bienert im MFFC-Gehäuse verhinderte einen weiteren Gegentreffer. 

MFFC: Bienert – Erdmann, Paech – Kirchhof – Struwe, Döring, Behling – Kohla (Deubel, Köllner)

 
Im Anschluss an dieses Spiel traten die C-Juniorinnen mit 2 Teams beim Sparkassen Fairplay Cup 2010 in Magdeburg an. Gespielt wurde im „Käfig“ (3 Spieler pro Team, Spielzeit 3 Minuten). Mit Platz 2 und 3 hinter dem SV Dessau 05 in der 6er-Gruppe sicherten sich beide Teams eine Fahrkarte zum Bundesfinale am 26./27.06. in Pößneck.


Magdeburger FFC – VfB Otterseleben     2:0
 

Bereits am 04. Mai landeten die Nachwuchsspielerinnen des Magdeburger FFC, in der D-Junioren Stadtklasse gegen die Jungs des VfB Ottersleben III einen 2:0-Heimsieg. 

Trainer Sven Hühne musste kurzfristig auf drei Spielerinnen durch Krankheit sowie Verletzung verzichten, so dass Luisa Behrens kurzfristig das Team noch komplettierte. Trotz dieser Umstände begannen die Mädchen engagiert und selbstbewusst. Bereits in der 5. Spielminute wurden diese Bemühungen auch belohnt. Luisa Behrens setzte sich zunächst im Laufduell gegen zwei Gegenspieler durch und netzte dann souverän aus 10m mit einem Rechtsschuss ins linke Eck ein. Die Gäste aus Ottersleben versuchten schnell zu antworten, scheiterten aber am eigenen Abschluss (12.) oder aber an der sehr gut aufgelegten Steffi Bienert im Tor (16./24.). Auf der Gegenseite war es wiederum Luisa Behrens, die freistehend am Gästekeeper scheiterte (14.). 

Die Vorentscheidung fiel dann Mitte der 2.Halbzeit. Nach schöner Kombination von Caroline Behling und Nancy Köllner gelang Luisa Behrens der zweite Treffer des Spiels. Danach riskierten die Jungen aus Ottersleben alles, kamen in der 49. Minute auch noch zu einem doppelten Aluminiumtreffer. Glück in dieser Phase für den MFFC, der seinerseits unermüdlich und pausenlos auf das gegnerische Tor konterte und sich vielversprechende Tormöglichkeiten herausspielte. Leider konnte keine der zahlreichen weiteren Chancen genutzt werden, sodass es beim verdienten 2:0-Endstand blieb. 

MFFC: Bienert – Rist, Paech – Kirchhof – Struwe, Köllner, Behling - Behrens