http://www.plantan.de/
CLASOP
http://www.sw-magdeburg.de/
http://www.wg1893.de/
toepel 75x35 tm-group_75x35

07.06.10: Magdeburger FFC Zweiter beim 3. Girl´ s World Cup in Magdeburg

Am Samstagvormittag gingen mit dem Ludwigsgymnasium Köthen, Blankenburger FV, der MSV Wernigerode, die SpG Lindenweiler/Gerwisch sowie dem gastgebenden Magdeburger FFC fünf Teams in das Turnier sowie die Technikwettbewerbe, um den Gewinn des 3. Turniers des Girl´ s  World Cup´s.

Mit einem Punkt weniger, als der Gesamtsieger Ludwigsgymnasium Köthen mussten sie die Gastgeberinnen vom Magdeburger FFC, geschlagen geben. Dabei dominierte das Köthener Schulteam den Turnierverlauf, beim in die Abschlusswertung mit eingehenden Technikwettbewerb hatten die Magdeburger die Nase vorn. Auf den Plätzen folgten der Blankenburger FV, der MSV Wernigerode und die SpG Lindenweiler/Gerwisch.

Ergebnisse im Einzelnen:
Ludwigsgymnasium Köthen      gg MFFC 1:0
                                             gg Blankenburg       1:1
                                             gg Wernigerode       1:0
                                             gg Lindenw./Gerw.   5:0

Blankenburger FV                    gg Wernigerode       1:0
                                             gg Lindenw./Gerw.   6:0

MSV Wernigerode                    gg Lindenw./Gerw.   5:0

Magdeburger FFC                    gg Blankenburg       1:0 (Lisa Bienert)
                                             gg Wernigerode       1:0 (Caroline Massek)
                                             gg Lindenw./Gerw.   6:0 (4x Massek/2x Bienert) 

Technikwettbewerb:
Flankengott 3 Pkt.  MFFC (Caroline Massek)
                  2 Pkt.  Köthen                          
                  1 Pkt.  Blankenburg  

Jonglieren    3 Pkt.  Köthen
                   2 Pkt. MFFC (Josefine Willner)                   
2 Pkt. Blankenburg  

Slalomdribb. 3 Pkt. MFFC (Lisa Bienert)
                   2 Pkt. Köthen
                   1 Pkt. Blankenburg

Punktestand nach
                  Turnierspielen        Technikwettbewerb       Gesamt        Platz
Köthen               9                            7                          16               1
MFFC                  7                            8                          15               2
Blankenburg       6                            4                          10               3
Wernigerode       3                            0                          3                 4
Lindenw./Gerw.   0                            0                          0                 5 


Für den MFFC gingen an den Start: Willner – Dalibor, Ziesing, Rist – Erbe, Bienert – Massek, Born (Deubel, Bartels) Riesendank an die Eltern, die als Stationsbetreuer tatkräftig zum Gelingen beitrugen. Ebenso hielten FSA-Verantwortlicher Willi Raabe und MFFC-„Chef“ Eike Bienert die Organisation in festen Händen.