Login
           

plantan

tm group

clasop swm 130x60 toepel mdcc

Titelverteidiger erkämpft 2:1 Sieg gegen SV Rot Weiß Arneburg

klemmeAm 16. Spieltag der Frauen Verbandsliga gewann die zweite Mannschaft des Magdeburger FFC gegen den Aufsteiger SV Rot Weiß Arneburg mit 2:1 und baute damit die Tabellenführung, auf die an diesem Sonntag spielfreie Mannschaft des SV 1922 Pouch-Rösa aus.

Das Team von Trainer Tim Winkler und Co-Trainer Sven Hühne begann die Partie druckvoll und schnürte die Arneburgerinnen in der eigenen Hälfte ein. Aber ohne sich in der ersten Viertelstunde nennenswerte Möglichkeiten zu erarbeiten. So waren es die clever verteidigenden Gäste, die in der 17. Minute mit einem abgefälschten Schuss aus halblinker Position das Tor nur knapp verpassten und die erste gute Möglichkeit für sich verzeichnen konnten. Zehn Minuten später verkürzte Maria Fricke sehr gut den Winkel gegen Pauline Voss, die aus 10m zum Abschluss kam, aber an der stark reagierenden MFFC-Keeperin scheiterte. In der 30.Minute konterten die Gäste aus Arneburg über drei Stationen sehenswert, scheiterten aber wieder an Fricke.

Bis auf die eher harmlosen Torschussversuche von Johanna Zembrod (31.) und Heike Klemme (33.) sowie einem leicht verzogenen Kopfball von Tina Osterburg, nach butterweicher David-Flanke (34.), blieb das Spiel des Favoriten weiter Stückwerk. So war der Führungstreffer der Gäste in der 37. Minute nicht ganz überraschend. Pauline Voss traf noch einem Konter. Die Magdeburgerinnen zeigten sich in der Folge beeindruckt und gingen mit dem knappen Rückstand in die Pause.

Etwas glücklich fiel dann in der 58.Minute der Ausgleich für die Gastgeberinnen. Telse David brachte ihren Freistoß aus 40m hoch in den Strafraum und eine Arneburgerin verlängerte den Ball unglücklich ins eigene Tor. Fortan waren nur noch die Magdeburgerinnen tonangebend und spielbestimmend. Ein direkter Freistoß von David (59.) strich knapp über die Querlatte und Katja Schulze verzog in aussichtsreicher Position von der Strafraumgrenze (61.). In der 72. Minute die letzte echte Torgelegenheit der Gäste, die mit einem direkt aufs Tor gezogenen Eckstoß am kurzen Pfosten scheiterten. In der 75. Minute konnte sich Ulrike Menzel energisch auf der linken Außenbahn durchsetzen und legte mustergültig in die Mitte auf Heike Klemme ab, die es sich nicht nehmen ließ, den Ball im rechten Eck zu versenken. Bereits eine Minute später wäre das Spiel endgültig entschieden gewesen. Aber erst scheiterte Tina Osterburg an der sensationell reagierenden Arneburger Torhüterin Sarah Rostock, dann ging der Kopfball von Pia Forth nach der anschließenden Ecke knapp über das Tor. Mit dem Selbstvertrauen, erneut ein Spiel gedreht zu haben, überstand der MFFC die letzten Minuten schadlos und feierte den fünften Sieg in Folge.

Bei sechs Punkten Vorsprung auf den an diesem Sonntag spielfreien SV 1922 Pouch-Rösa benötigt der Landesmeister nun nur noch einen Punkt aus den verbleibenden zwei Spielen (bei der SG Abus Dessau sowie gegen den 1. FC Zeitz) zur erfolgreichen Titelverteidigung.

MFFC II: Fricke – David, Schmiedchen, Forth, Hartmann (43. Wohlfahrt) – Schulze, Rähse (58. Dessau) – Kühnel (46. Menzel), Klemme, Zembrod – Osterburg

Übrigens ist der 1. FC Zeitz am Sonntag nicht zum Punktspiel beim SV Rot Schwarz Edlau angetreten.