Login
           

plantan

tm group

clasop swm 130x60 toepel mdcc

D-Juniorinnen siegen beim SV Fortuna Magdeburg II

Lisa BienertDrei Tage nach dem Gewinn der Vizelandesmeisterschaft traten die D-Juniorinnen des Magdeburger FFC am späten Dienstagnachmittag zum Punktspiel in der E-Junioren Stadtklasse bei der zweiten Mannschaft des SV Fortuna Magdeburg an.

Zunächst konnten sich die Spielerinnen bewähren, die beim Landesmeisterschaftsturnier nicht ganz soviel Einsatzzeiten erhielten. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung, in der die Gastgeber in der 8. Minute die erste gute Möglichkeit hatten. Torhüterin Josephine Willner parierte den Schuss. Vier Minuten später erzielte Lisa Bienert (im Bild) mit einem Flachschuss ins linke untere Eck den Führungstreffer für die MFFC-Kickerinnen. Dank der guten Reaktion von Torhüterin Willner verhindert sie in der 14. Minute noch den Ausgleichstreffer der Fortunen. Leider verschätzte sich Willner in der 18. Minute, bei einer Flanke von rechts und begünstige somit den verdienten Ausgleichstreffer der Gastgeber.

Durch den „vierfachen Spielerwechsel“ zum Beginn der zweiten Halbzeit übernahmen die Schützlinge von Trainerin Jacqueline Massek auch zunehmend das Spielgeschehen in die Hand und erspielten sich Chance um Chance. Nach dem Doppelpassspiel von Borm und Massek, scheiterte Borm mit ihrem Schuss am Fortunen-Keeper und der Nachschuss von Michelle Einicke ging knapp neben das Tor (28.). Einicke verfehlte das Tor auch mit ihrem Schuss in der 30. Minute nur knapp. Auf der Gegenseite verhinderte der Pfosten den Führungstreffer für die Fortunen (31.). Alexandra Borm scheiterte nach gutem Zusammenspiel mit Massek in der 33. und 36. Minute am guten Fortunen-Keeper. Erst ihre dritte Schusschance, nach einer Bienert-Ecke, nutzte sie in der 37. mit 2:1. Glück für die MFFC-Defensive, dass der Fortunenstürmer seine Freiräume nicht nutzen konnte und an Willner scheiterte (40.). In der Folgezeit kamen die Massek-Schützlinge durch Massek, Einicke sowie Bienert zu weiteren ganz guten Möglichkeiten, ließen diese aber ungenutzt. Erst in der 48. Minute landete der Fernschuss von Lucie Ossyra zum 3:1 in den Maschen.

Auf Grund der Mehrzahl an Chancen geht der Sieg völlig in Ordnung, doch auch die Gastgeber hätten bei mehr Glück im Abschluss noch zum Ausgleich kommen können.

Am Samstag (14.05. – 09:00 Uhr) gegen Germania Olvenstedt und am übernächsten Sonntag (22.05.) beim Post SV II stehen die letzten beiden Punktspiele der Stadtklasse an.

MFFC: Willner – Gauert (26. Giesswein), Ziesing (26. Ossyra), Rist, Rother (26. Borm), Einicke, L. Bienert , L. Deubel(26. Massek)