Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc
facebook_page_plugin

Spielbericht: 0:1-Niederlage des U16-Ausbildungsteams in Bismark

2011_bism_1In einer ausgeglichenen Begegnung des 20. Spieltages in der C-Junioren Landesliga unterlag das U16 Ausbildungsteam des Magdeburger FFC am heutigen frühen Donnerstagabend, beim TuS Schwarz Weiß Bismark mit 0:1.

Foto: Stefan Rühling (weitere Fotos)

Das Spiel hatte noch nicht wirklich begonnen, da lagen die Mädchen des MFFC auch schon mit 0:1 hinten. Eine eigentlich harmlose Bogenlampe aus gut 30 Metern senkte sich hinter Torfrau Julia Gornowitz ins Tor.

Über den gesamten Spielverlauf entwickelte sich ein Duell ohne große Torraumszenen, bei dem sich beide Teams oft im Mittelfeld neutralisierten. In der 22. Minute dann die erste wirkliche Tormöglichkeit der Gastgeber: Eine scharfe Eingabe von der Grundlinie setzte der Angreifer knapp neben das Tor. Bis zur Pause gab es noch jeweils eine gute Möglichkeit auf beiden Seiten. Ulrike Menzel scheiterte bei ihrem Versuch im Eins-gegen-eins mit dem Torhüter.

Nach drei Wechseln zur Pause musste kurz nach der Halbzeit auch Marie Schmiedchen leicht angeschlagen das Feld verlassen. Trotz der Umstellungen verteidigten die Spielerinnen des Ausbildungsteams weiter geschlossen. Die Jungs hatten in der 55. Minute ihre größte Torchance in der zweiten Spielhälfte. Nach Gornowitz-Parade konnte Johanna Kaiser den Ball auf der Linie klären. Weitere Gefahr entstand oftmals durch Distanzschüsse. 


Die Mädchen hätten sich durchaus belohnen können, sorgte doch abermals Florentine Rudloff im Sturm für viel Aufregung. Leider scheiterte sie mehrfach nach guten Einzelaktionen am Schlussmann der Gastgeber.

Das kommende Spiel gegen Irxleben findet am Mittwoch, dem 18.05.11, um 18.00 Uhr in 39343 Schackensleben, Am Sportplatz statt.

MFFC: Gornowitz, Voigtländer, Seidler, Schmiedchen (40. Rudloff), Schuster (35. Hampe), Fröhlich, Kaiser, Perez-Soza, Menzel (35. Seifert), M. Knothe (35. Rohn)

Bericht des TuS Schwarz Weiß Bismark
Quelle www.tus-bismark.de

1:0-Erfolg der C-Junioren sichert Klassenerhalt

In der Landesliga der C-Junioren empfing bereits am Donnerstagabend die Bismarker-Elf der Trainer Nico Motejat und Markus Hoffmann das Mädchenteam des Magdeburger FFC. Nachdem das Hinspiel, welches ebenfalls in der Kleinstadt in der Altmark ausgetragen wurde, mit 0:0 endete, konnten sich die Schwarz-Weißen in der Rückrundenpartie durchsetzen. Nach 70 Minuten konnten sich die Gastgeber vor mehr als 30 Zuschauern mit 1:0 (1:0) durchsetzen. Den Siegtreffer erzielte Jason Heidrich. Bei noch zwei ausstehenden Spieltagen – wobei die Bismarker noch ein weiteres Nachholspiel haben – steht der TuS mit acht Punkten über dem Strich und sichert damit den Klassenerhalt.

Die ersten Spielminuten gehörten vollkommen dem Gastgeber, der sofort den Zug in Richtung Gäste-Tor suchte. Bereits nach sieben Minuten konnten die Schwarz-Weißen um Kapitän Luis Motejat erstmals die Magdeburger Abwehr knacken. Nach einem abgewehrten Ball landete das runde Leder zirka 20 Meter vor dem Tor bei Jason Heidrich. Der Mittelfeldakteur erkannte, dass die Torhüterin wenige Meter vor ihrem Kasten stand und setzte den Ball gekonnt über die Verteidigung sowie die Keeperin in das Netz – 1:0. Danach waren die Gäste wach, doch Bismark blieb am Drücker. Nur wenige Minuten nach der Führung hatte erneut Heidrich zwei gute Schussmöglichkeiten, welche die gute Torhüterin des Magdeburger FFC entschärfte.

TuS-Kicker scheiterten Mal um Mal an der guten Torhüterin
Das Motejat/Hoffmann-Team behielt die Vorteile der Partie auf seiner Seite und erarbeitete sich bis zur Pause noch einige kleine Möglichkeiten. Vor dem Tor waren die Schwarz-Weißen aber nicht konsequent genug, was eine höhere Führung zur Halbzeit verhinderte. Die Gäste standen nach dem Gegentreffer gut in der Defensive und gingen energisch in die Zweikämpfe. Spätestens in den Armen der Torhüterin waren die Chancen der Gastgeber entschärft.

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte Motejat die erste Möglichkeit vor dem MFFC-Gehäuse. Nachdem Heidrich über die linke Seite ins Zentrum zog, nutze der Kapitän das Zuspiel und brachte den Ball auf das Tor, in dem erneut die starke Torhüterin abwehrte. Danach wechselte Nico Motejat Nina Thieß auf der rechten und Paul Morgenroth auf der linken Abwehrseite ein. Letzterer setzte sich in der 56. Minute energisch bis zur Grundline durch und passte dann ins Zentrum, wo Alexander Albrecht wartete und abzog. Die Torfrau wehrte aber auch diesen Schuss ab.

Nico Motejat: „Wir hätten Chancen besser ausspielen müssen“

Die Partie plätscherte fortan vor sich hin. Bismark hatte mehr Ballbesitz und Spielanteile, knackte die Magdeburger Defensive aber nicht zwingend genug. So ergab sich in der 64. Minute auf der anderen Seite eine gute Möglichkeit. Eine Angreiferin konnte sich gut durchsetzen, erreichte den zu weit vorgespielten Ball aber nicht mehr, da ihr TuS-Torhüter Niklas Kannenberg in seinem Strafraum zuvorkam. Nach 70 Minuten konnten die Gastgeber eine äußerst faire Partie somit durch das Tor von Heidrich in der ersten Hälfte für sich entscheiden.

„Die drei Punkte sind okay. Damit haben wir den Klassenerhalt geschafft. Mit der Leistung der Mannschaft und dem Ergebnis bin ich jedoch nicht zufrieden. Es entstand in keiner Phase der Partie ein Spielfluss. Unsere Überlegenheit konnten wir nicht ausreichend nutzen. Wir hätten unsere Chancen besser ausspielen und die einfachen Dinge machen müssen. Die verbleibenden Partien werden wir trotz des Klassenerhalts weiter hart arbeiten und sie als Vorbereitung auf das Finale im Kreispokal am Samstag, 18. Juni, auf eigenem Platz nehmen“, erklärte Nico Motejat nach dem Spiel.