Login
           

plantan

tm group

clasop swm 130x60 toepel mdcc

D-Juniorinnen beim 2. Turnier um die Landesmeisterschaft ohne Gegentor

D_jugend_team1112Am Samstag fand in Gardelegen das 2. Turnier um die Landesmeisterschaft der D-Juniorinnen statt. Nachdem bereits beim ersten Turnier in Wernigerode eine Mannschaft nicht antrat (Gardelegen), nahmen in Gardelegen mit Zöschen sowie Wernigerode gleich zwei Vereine nicht am Turnier teil.


So absolvierten die vier verbliebenen Turnierteilnehmer dann drei Begegnungen, in denen sich die Schützlinge von Jacqueline Massek sowie Oliver Grape schadlos hielten und ihre Spiele jeweils ohne Gegentreffer gewannen.

2:0 gg SSV 80 Gardelegen
Gegen die Gastgeberinnen gelang den Magdeburgerinnen mit dem 2:0 Auftaktsieg zwar vom Ergebnis ein guter Einstand in das Turnier, doch spielerisch lief es noch nicht so rund. Zumal sich die SSV-Kickerinnen nur auf die Defensive beschränkten und gut verteidigten. Dennoch gelang Alexandra Borm binnen drei Minuten (7. und 10.) die Entscheidung.

2:0 gg MSG Dessau
Gegen den ärgsten Konkurrenten, die Mädchenspielgemeinschaft Dessau, taten sich die Magdeburgerinnen schwer. Die Muldestädterinnen bestimmen vielmehr die Anfangsminuten, versuchten jedoch zu häufig mit Schüssen vor der Strafraumgrenze zum Erfolg zu kommen. Michelle Einicke im Magdeburger Tor war jedoch nicht zu überwinden. Der erste richtige Angriff führte auch schon zum Torerfolg. Die Flanke von Stefanie Gießwein köpfte Alexandra Borm mustergültig ein (6.). Drei Minuten später spielte Lisa Bienert auf Josephin Willner, die zum 2:0 überlegt ins lange Eck einschob (9.). Die Muldestädterinnen blieben zwar jederzeit gefährlich, doch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung brachten die Massk/Grape-Schützinge die 2-Tore-Führung über die Zeit.

Bienert_lisa4:0 gg Hallescher FC
In der dritten Begegnung des Tages lieferten die Magdeburgerinnen ihre beste Partie ab. Energisch fingen sie bereits in der Hallenser Spielhälfte die Bälle ab und unterbanden den Spielaufbau. In der 7. Minute spielte Florentine Zies den Ball von der Grundlinie zurück auf Lisa-Marie Naujoks, die mit einem Direktschuss zur Führung abschloss. Mit einem straffen Schuss in den Winkel erhöhte Naujoks zwei Minuten später auf 2:0 (9.). Da die Hallenseren fast ausschließlich in der Defensive sowie eigenen Strafraum „standen“ versuchten die Magdeburgerinnen in der Folge über Schüssen von der Strafraumgrenze zum Erfolg zu kommen. Lisa Biener (rechts im Bild) traf mit ihrem Flachschuss in der 11. Minute zum 3:0 und schon zwei Minuten später nach einer Naujoks-Ecke zum 4:0 Endstand (13.).    

Trotz der gesundheitlichen Ausfälle von Celina Feldheim, Caroline Massek und Sophia Rist lieferten die D-Juniorinnen eine insgesamt recht gute Turnierleistung ab, mit der sich das Trainerduo zufrieden zeigte.

Ein Dankeschön gilt den Eltern die sich am Samstag so früh auf den Weg in die Altmark aufgemacht haben und die MFFC-Kickerinnen lautstark unterstützten.

MFFC: Einicke, Gießwein, Ziesing, Willner, L. Bienert, Naujoks, Borm, Zies (J. Bartel, L. Deubel)



Tabellenstand nach 2 Turnieren:
1. Magdeburger FFC       7 Spiele  23:1  Tore     21 Punkte
2. MSG Dessau              7 Spiele  18:4  Tore     15 Punkte
3. Hallescher FC            7 Spiele    4:12 Tore      6 Punkte
4. MSV Wernigerode      4 Spiele    6:9   Tore      6 Punkte 
5. SSV 80 Gardelegen    3 Spiele    0:8   Tore      0 Punkte 
6. SV Zöschen               4 Spiele    1:17 Tore      0 Punkte