Login
           

plantan

tm group

clasop swm 130x60 toepel mdcc

Landesmeister gewinnt bei SG Abus Dessau 1:0

rudloff_gg_arneburgFlorentine Rudloff´s Tor des Tages sicherte der zweiten Mannschaft des Magdeburger FFC am Sonntag bei der SG Abus Dessau, am 16. Spieltag der Verbandsliga, den zwölften Saisonsieg. Damit bleibt der Titelverteidiger punktgleich mit Tabellenführer SV Rot Schwarz Edlau, welcher durch seinen 11:0 Sieg gegen zehn Merseburgerinnen das Torverhältnis jedoch weiter aufbesserte.


Florentine Rudloff (im schwarzen Trikot) hat immer das Tor im Visier.

In Dessau entwickelte sich zwischen dem gastgebenden Tabellenvierten sowie dem Zweiten aus Magdeburg eine spannende und abwechslungsreiche Partie. Die erste Möglichkeit hatten die Gastgeberinnen nach einem Eckball, welchen Katja Meinhardt per Direktabnahme nur äußerst knapp über das Tor von Christina Pohl jagte (4.). Die Gäste aus Magdeburg blieben jedoch keine Antwort schuldig und hätten bei den Chancen von Johanna Zembrod (8.) sowie Josefin Hoffer (10.) und Stefanie Kersten (13.) auch in Führung gehen können. Dessau´s Stella Hartmann verfehlte in der 22. Minute ebenfalls das Magdeburger Tor. Bis zum Pausenpfiff neutralisierten sich beide Teams weitestgehend, so dass es in der 35. Minute nur noch eine erwähnenswerte Torchance durch Florentine Rudloff gab. Sie schlenzte ihren Schuss jedoch knapp am Torwinkel vorbei, so dass beide Teams torlos die Seiten wechselten.

Die Schützlinge von Tim Winkler sowie Sven Hühne kamen mit mächtigem Angriffsschwung aus der Halbzeitpause. Erst wurde der Schuss von Heike Klemme im letzten Augenblick gerade noch abgeblockt (48.), dann klatschte der Schuss von Jana Wohlfahrt an Pfosten (50.) und auch Florentine Rudloff konnte ihren Hecht-Flugkopfball nicht platziert genug auf das Tor bringen (55.). Nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit fiel endlich der erlösende Treffer für den Favoriten aus Magdeburg. Florentine Rudloff erzielte nach der Flanke von Ulrike Menzel ihren insgesamt sechsten Saisontreffer (63.). Christin Behling hatte in der 67. Minute bereits die Vorentscheidung auf dem Fuß, doch nach ihrem Solo scheiterte sie an der sehr gut aufgelegten Dessauer Torhüterin Birgit Steinbauer. Zehn Minuten später vereitelte Steinbauer auch die Möglichkeit von Rudloff (77.). Obwohl die Gastgeberinnen in den Schlussminuten noch auf den Ausgleich drängten konnten sie sich kaum gegen die MFFC-Defensive durchsetzen. In der 78. Minute gelang dies lediglich Kirsten Bode mit einem Kopfball, welcher jedoch direkt in den Armen von Torhüterin Pohl landete.

Am kommenden Sonntag ist die Mannschaft des Magdeburger FFC II spielfrei, ehe am 20. Mai das Saisonfinale beim Dritten SV Eintracht Bad Dürrenberg ansteht und die endgültige Entscheidung um die Landesmeisterschaft fällt. Edlau ist am 20. Mai spielfrei und absolviert bereits am kommenden Sonntag gegen Dessau das letzte Punktspiel.

MFFC II: Pohl-Hoffer, Seidler (75. Buchhopp), Kreutzberg, Kersten-Menzel (89. Menzel), Wohlfahrt, Klemme, Zembrod-Behling, Rudloff