Login
           

plantan

tm group

clasop swm 130x60 toepel mdcc

Spielbericht zum 1:0 Sieg am letzten Bundesligaspieltag

erste_mannschaft_2011_12_kleinMit einem knappen, aber jederzeit verdienten 1:0 Sieg beim Absteiger Mellendorfer TV beendete der Magdeburger FFC, am letzten Sonntag den der 2. Frauen Bundesliga, die Spielserie 2011/12 auf Platz 6 der Abschlusstabelle.

Beim niedersächsischen Mellendorfer TV, der nach dem Aufstieg in die 2. Liga auch gleich wieder in die Regionalliga Nord absteigt, hatten die Gäste die deutlich besseren Chancen. MTV-Torhüterin Franziska Ippensen hatte in der 6. Minute keine allzugroßen Schwierigkeiten den abgefälschten Schuss von Isabelle Knipp zu fangen. Auf der Gegenseite musste Magdeburgs Torhüterin Lotta Ravn hingegen beim Freistoß von Danaila Navarro nachfassen (10.). Die Schützlinge von Steffen Rau und Jens Schulze erspielten sich bis zum Pausenpfiff mehrere gute Möglichkeiten, doch die Schüsse von Isabelle Knipp (25.), Stephanie Mücke (28.), Jacqueline Ernst, mit einem Freistoß aus 35m (34.), verfehlten das Tor der Gastgeberinnen oder wurden gehalten. Zu leichtfertig agierte Knipp drei Minuten vor dem Pausenpfiff, nach dem Flugball von Katja Gabrowitsch, im Eins gegen Eins und vergab die Riesenmöglichkeit zur Führung. Diese hatten in den Schlusssekunden der ersten Halbzeit dann die Mellendorferinnen auf dem Fuß. Allerdings konnte Ravn den Schuss von Mandy Turgulan gerade noch zur Ecke abwehren (45.).  

Anne Bartke, die auf Grund ihrer Zahnprobleme nicht zum Einsatz kommen sollte, brachte dann den erforderlichen „frischen Wind“ in die Partie. Schon ihre erste Möglichkeit nutzte sie in der 47. Minute zum hochverdienten 1:0, Dania Schuster hatte sie zuvor in Szene gesetzt. Gleich nach dem Wiederanpfiff erneut eine Großchance für Bartke, doch MTV-Torhüterin konnte den Ball bei diesem Schuss parieren (48.). Mellendorfs Janina Spaude hätte in der 55. Minute den leichtfertigen Ballverlust der Magdeburgerinnen im Mittelfeld fast mit dem Ausgleich bestraft. Nachdem Spaude Torhüterin Ravn umspielte, konnte Spielführerin Anne Roeloffs den Ball noch vor überqueren der Torlinie klären. Sehr emotional wurde es nach einer guten Stunde Spielzeit auf und neben dem Spielfeld, da die Magdeburgerinnen immer wieder mit den Abseitsentscheidungen des Schiedsrichtertrios haderten. Dennoch erspielten sich die Magdeburgerinnen weiter sehr gute Tormöglichkeiten, um für die Vorentscheidung zu sorgen. Allerdings konnten weder Anne Bartke, die nach ihrem Solo an der Torhüterin scheiterte (62.), Melanie Piatkowski, die knapp über das Tor schoss (64.), Marie Schmiedchen, die nach einer Ecke haarscharf neben das Tor köpfte (67.) sowie Katja Gabrowitsch, deren Schuss die Torhüterin zur Ecke klärte (84.), ihre Chancen verwerten. Da auch die Gastgeberinnen in ihrem letzten Saisonspiel ohne Treffer blieben, reichte es dank des Treffers von Anne Bartke zum 1:0 Sieg im Saisonfinale.

Mit dem am Ende guten 6. Platz kann der Magdeburger FFC sportlich hochzufrieden in die Sommerpause gehen, auch wenn es zwischendurch auch anders aussah.

MFFC: Ravn-Rath, Roeloffs, Ernst,Weinbeer (58. Piatkowski)-Klemme (46. Schmiedchen), Mücke, Gabrowitsch, Träbert,-Knipp (46. Bartke), Schuster