Login
         

g und b logo

askania plan

24volt logo theater gruene zitadelle mdcc

1. Runde DFB-Pokal: MFFC beim Zweitligaabsteiger Mellendorfer TV zu Gast

Dfb_pokalErneut wurde in der Jahrestagung der 2. Frauen Bundesligen in Frankfurt am Main, an diesem Freitag den 13. Juli, die 1. Runde um den DFB-Pokal 2012/13 ausgelost. Als "Losfee" fungierte Ulrike Ballweg, Assistenztrainerin der deutschen Frauen Nationalmannschaft. Der Magdeburger FFC trifft, in der 1. Runde auf den Zweitligaabsteiger Mellendorfer TV.

Mellendorf spielt in der kommenden Saison nur noch in der Kreisliga. Das Duell beider Mannschaften gab es bereits in der 2. DFB-Pokal-Runde der Spielserie 2008/09.

Sachsen-Anhalts Landespokalsieger Hallescher FC trifft in der 1. Runde auf den Zweitligisten Herforder SV.

Gespielt wird an dem Wochenende 25. und 26. August 2012. Das finale wird am 19. Mai 2013 in Köln ausgetragen.

Insgesamt nehmen 56 Mannschaften an dem Wettbewerb teil. Die ersten acht Mannschaften der Abschlusstabelle der Frauen-Bundesliga der Saison 2011/2012 erhalten zunächst ein Freilos.

Somit greift auch der aktuelle DFB-Pokalsieger FC Bayern München erst in der nächsten Runde ins Geschehen ein. Daneben pausieren der 1. FFC Turbine Potsdam, VfL Wolfsburg, 1. FFC Frankfurt, FCR 2001 Duisburg, SG Essen-Schönebeck, SC 07 Bad Neuenahr und der SC Freiburg.

48 Mannschaften (24 Paarungen) wurden in der 1. Runde getrennt in zwei regionalen Gruppen (Nord und Süd). Die teilnehmenden Mannschaften aus den Regionalverbänden genießen in den ersten drei Runden grundsätzlich Heimrecht gegen Vereine aus der zweiten Liga oder der Frauen-Bundesliga.

Alle Ansetzungen der 1. Runde, 25./26. August 2012

Mellendorfer TV – Magdeburger FFC
FC Bergedorf 05 – SV Meppen
SG Leipziger Verkehrsbetriebe – Werder Bremen
1.FFV Erfurt – 1. FC Lok Leipzig
1. FC Neubrandenburg 04 – FFC Oldesloe
ESV Fortuna Celle – FSV Gütersloh 2009
Hallescher FC – Herforder SV
BSV Al Dersimspor – 1. FC Lübars
Hamburger SV – BV Cloppenburg
ATS Buntentor – FF USV Jena
FC Borussia Brandenburg – SV BW Hohe Neuendorf
SSC Hagen Ahrensburg – Holstein Kiel
Sportfreunde 1930 Uevekoven – VfL Sindelfingen
Borussia Mönchengladbach – SV Bardenbach
TuS Ahrbach – 1. FC Saarbrücken
TV Derendingen – TSV Crailsheim
BV Borussia Bocholt – 1. FFC Recklinghausen
FV Löchgau – ETSV Würzburg
ASV Hagsfeld – 1. FC Köln
PSV Freiburg – SC Sand
SV Weinberg – 1. FFC 08 Niederkirchen
TSV Schott Mainz – Bayer 04 Leverkusen
Sportfreunde Siegen – TSG 1899 Hoffenheim
RSV Roßdorf – DJK Saarwellingen