Login
           

g und b logo

askania plan

24volt logo theater gruene zitadelle toepel mdcc

Zweite Mannschaft unterlag im Testspiel gegen Borussia Brandenburg

Die zweite Mannschaft des Magdeburger FFC musste sich am Sonntag in einem weiteren Vorbereitungsspiel knapp mit 3:4 beim FC Borussia Brandenburg geschlagen geben. Für die Brandenburgerinnen, Landespokalsieger in Brandenburg, stellte das Spiel bei sengender Hitze die Generalprobe für die am kommenden Wochenende anstehende 1. Runde im DFB-Pokal dar. Für das junge Team aus Magdeburg galt es hingegen, nach einem anstrengenden Trainingslager-Wochenende, noch einmal Moral zu zeigen und Wettkampfpraxis zu sammeln.

In der Anfangsphase waren beide Mannschaften auf einen sicheren Spielaufbau bedacht, so dass Torchancen Mangelware blieben. Nach mehr als zwanzig Minuten überschlugen sich dann die Ereignisse. Colett Rampf netzte aus der Drehung aus 12 m unhaltbar zur 0:1 Führung für die Gastgeberinnen ein (24.). Nach starker Einzelleistung konnte die aus dem Trainingslager der ersten Mannschaft angereiste Christin Behling bereits zwei Minuten später ausgleichen.

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Brandenburgerinnen frischer und gingen in der 47. Minute erneut durch Rampf in Führung. Nicole Preuß erhöhte in der 57. Spielminute auf 3:1. Saskia Döring brachte den MFFC mit ihrem Anschlusstreffer in der 68. Minute wieder zurück ins Spiel, profitierte dabei aber auch von einem kapitalen Fehler der Brandenburger Torhüterin. Das Team von der Havel antwortete prompt gegen die müde wirkenden Gäste und stellte in der 72. Minute den alten 2-Tore-Abstand wieder her. Das Team aus Magdeburg gab sich dennoch nicht geschlagen. Sieben Minuten vor Abpfiff traf erneut Saskia Döring und verkürzte zum 3:4 Endstande, denn der durchaus verdiente Ausgleich wollte in der Schlussphase aber nicht mehr fallen.

Trainer Sven Hühne und Robert Dienemann waren trotz der Niederlage mit der Art und Weise des Auftritts zufrieden, wohlwissend, dass zum Saisonauftakt in zwei Wochen in Elbingerode eine weitere Steigerung notwendig ist.

MFFC: Bienert – Döring, Bode, Kreutzberg, Paech – Berger, Kersten, Chr. Behling, Wohlfahrt, Pott – Reinsch (weiterhin kamen zum Einsatz: Ca. Behling, Könnecke, Struwe)