Login
           

g und b logo

askania plan

24volt logo theater gruene zitadelle toepel mdcc

2. Liga: Sonntag Spitzenspiel im Heinrich-Germer-Stadion gegen Herforder SV

herford-hNach dem überraschenden und unerwarteten Auswärtserfolg des Magdeburger FFC beim Titelverteidiger 1. FFC Turbine Potsdam II gehen die Magdeburgerinnen als Tabellenführer in den 4. Spieltag der 2. Bundesliga. Im Heinrich-Germer-Stadion ist ab 14:00 Uhr der Tabellenvierte Herforder SV, zu Gast. 

Für die Magdeburgerinnen ist es erneut ein Spitzenspiel, in welches sie auf Grund der bisher makellosen Bilanz von drei Siegen in drei Spielen leicht favorisiert gehen. Allerdings können die Magdeburgerinnen die jetzige Situation gut einschätzen und sehen sich selbst als Außenseiter.

Folglich ist davon auszugehen, dass die Mannschaft im Vergleich zur Vorwoche von Trainerin Caroline Kunschke ähnlich eingestellt wird und personell unverändert in das Spiel gehen wird. Torhüterin Lotta Ravn musste nach ihrer starken Knöchelprellung zwar in dieser Woche etwas kürzer treten, geht jedoch davon aus, wieder im Tor stehen zu können. Sorgen bereitet dem Team jedoch weiterhin Anne Bartke, die zu ihrer Fußverletzung nun auch noch am Pfeifferschen Drüsenfieber leidet und weiter auf unbestimmte Zeit ausfallen wird.    

Der Herforder SV starte mit einem 3:0-Sieg in die neue Saison und musste sich dann überraschend beim SV Meppen mit 0:1 geschlagen geben. Am letzten Sonntag holte die Mannschaft von Jürgen Prüfer, die als Saisonziel eine Platzierung im oberen Tabellendrittel ausgegeben hat, einen Rückstand gegen den 1. FC Lübars auf und ging am Ende mit einem 2:1-Sieg vom Platz. An diese Leistungen wollen die Kickerinnen aus dem nordrhein-westfälischen Herford anknüpfen, um auch in Magdeburg zu punkten.

Möglicherweise kommt es auch zu einem Wiedersehen mit der ehemaligen Magdeburgerin Isabelle Knipp, die im Sommer von den Herforderinnen verpflichtet wurde. Die 18-jährige Offensivspielerin kam bei ihrem neuen Verein am 2. Spieltag zu einem  Kurzeinsatz. Torhüterin Florentine Rudloff, die mit Knipp gemeinsam nach Herford wechselte, stand bisher in zwei Spielen als Ersatztorhüterin zur Verfügung.