Login
           

g und b logo

askania plan

24volt logo theater gruene zitadelle toepel mdcc

B-J-BL: Magdeburger FFC unterlag beim Hamburger SV 0:1

2012-10-13-HSVB1-MagdeburgerFFC-11Mit einer guten halben Stunde Verspätung begann der 5. Spieltag für die Mannschaften des Hamburger SV sowie Magdeburger FFC, weil die Magdeburgerinnen fast zwei Stunden hinter dem Hamburger Elbtunnel im Stau standen und außerdem nach der Erwärmung doch noch entschieden wurde, auf Grund der widrigen Platzbedingungen (besonders im Torraum war es sehr matschig) auf den Kunstrasenplatz auszuweichen.

(Foto: K. Schulz, HSV-Frauen)

Fotos

Spielführerin Caroline Hildebrand konnte auf Grund ihrer Sprunggelenksverletzung doch nicht spielen, so dass Tammy-Cate Schnelle zu ihrem ersten Einsatz von Beginn an kam. 

Über die gesamte Spielzeit hatten die Gäste aus Magdeburg zwar deutlich mehr Spielanteile und Ballbesitz, doch am Ende konnten die Gastgeberinnen ihren ersten Saisonsieg bejubeln. Offensiv und druckvoll begannen die Schützlinge von Steffen Scheler sowie Anke Witt die Partie. Es dauerte jedoch bis zur 26. Minute, ehe gut 100 Zuschauer die erste Torchance zu sehen bekamen. Hamburgs Torhüterin Julia Möller konnte den Schuss aus der Drehung von Verena Volkmer im Nachfassen parieren. Danach hatten auch die Hamburgerinnen ihre erste Torchance und nutzten diese zum spielentscheidenden Treffer. Nach einer Ecke köpfte Alicia Sirotzki den Ball unhaltbar in den Winkel. Bis zum Pausenpfiff waren die Magdeburgerinnen weiter im Angriff, doch ohne Erfolg. 

Auch in der zweiten Halbzeit spielten nur die Gäste aus Magdeburg, doch was fehlte, waren zwingende Torchancen. Im Magdeburger Spiel fehlt einfach die erforderliche Durchschlagskraft. Lediglich Verena Volkmer und Natalie Hampe hatten in der Schlussphase kleine Möglichkeiten, doch zu einem Treffer reichte es nicht mehr.  

Die Begegnung begann und endete für die Magdeburgerinnen unangenehm und sie rutschten auf den vorletzten Tabellenplatz ab. Am nächsten Sonntag ist der 1. FFC Turbine Potsdam zu Gast im Magdeburger Heinrich-Germer-Stadion. 

MFFC: Pohl-  Hoffer, Schulz, Schramm, Grenz -  Hippauf (50. Schuster), Weiß -  Hampe, Schnelle (41. Geromin), Peschel (65. Seifert) - Volkmer


Die Ergebnisse von den anderen Spielen:
SV Werder Bremen gg 1. FC Neubrandenburg 04 --- 1:0
1. FFC Turbine Potsdam gg 1. FC Union Berlin --- 7:0
VfL Wolfsburg gg FF USV Jena --- 2:1
Holstein Kiel gg SV Meppen --- 1:3