Login
           

g und b logo

askania plan

24volt logo theater gruene zitadelle toepel mdcc

B-Bundesliga: Hinrunde endet mit Heimspiel gegen 1. FC Neubrandenburg

neubrandenburg-hAm kommenden Samstag, dem 10.11.2012, endet mit dem 9. Spieltag bereits die Hinrunde in der Premieren-Saison der Juniorinnen-Bundesliga, Staffel Nord/Nordost. Der Magdeburger FFC ist dabei Gastgeber für den Vertreter aus Mecklenburg-Vorpommern, den 1. FC Neubrandenburg 04. Der Anstoß erfolgt 14:00 Uhr im Heinrich-Germer-Stadion. 

Der letzte Vergleich beider Vereinsmannschaften datiert vom Mai dieses Jahres. Im Rahmen der NOFV-Meisterschaft der B-Juniorinnen in Thalheim behielten damals die Magdeburgerinnen mit 2:0 die Oberhand. In der Endabrechnung der Meisterschaft belegte Magdeburg den vierten und Neubrandenburg den fünften Platz.

Bis zur vergangenen Woche lagen die Teams auch in der Bundesliga-Tabelle recht eng beieinander. Durch den Sieg der Magdeburgerinnen in Wolfsburg liegen nun aber sechs Punkte zwischen dem Magdeburger FFC auf Platz 7 und den Neubrandenburgerinnen, die mit zwei Punkten auf Platz 10 und damit am Tabellenende rangieren.

Diese beiden Punkte erkämpften sie sich jeweils zu Hause in einem torlosen Unentschieden gegen Holstein Kiel (aktuell Platz 8) und bei einem 2:2 gegen den Hamburger SV (Platz 9). Besonders schmerzlich dürfte vor allem die überaus deutliche 13:0-Schlappe gegen den 1. FFC Turbine Potsdam vor zwei Wochen gewesen sein.

Dass Neubrandenburg aber keinesfalls unterschätzt werden darf, zeigte die nur knappe Niederlage gegen Union Berlin am vergangenen Wochenende, als sie bis weit in die zweite Halbzeit mit 1:0 führten. Darüber hinaus gehört mit Jasmin Sehan (unten im Bild) eine torgefährliche U17-Nationalspielerin wieder zum Kader. Sie fehlte dem Team von Katharina Berner in den letzten beiden Punktspielen auf Grund ihrer Teilnahme an der 1. Europameisterschafts-Qualifikationsrunde in Griechenland, bei der Sehan übrigens in drei Einsätzen für das DFB-Team vier Treffer erzielte.

Die Schützlinge von Steffen Scheler und Anke Witt sollten also gewarnt sein und das Spiel um wichtige Punkte gegen den Abstieg motiviert und hochkonzentriert angehen. Mit drei Punkten aus diesem Spiel würden sie sich ein wenig Luft nach unten verschaffen. Und wenn die Magdeburgerinnen ihre überaus solide Abwehrarbeit der letzten drei Spiele, in denen sie kein Gegentor kassierten, fortzusetzen in der Lage sind und andererseits die eigene Chancen-Verwertung verbessern, sollte dies auch gelingen.

Dabei helfen könnte eine lautstarke Heimkulisse im Heinrich-Germer-Stadion. Der Eintritt zum Spiel ist frei und für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.


Die weiteren Ansetzungen des Spieltages ...

... am Samstag:
1. FFC Turbine Potsdam gg FF USV Jena (13:00)
Hamburger SV gg Kieler SV Holstein (14:00)
SV Werder Bremen gg VfL Wolfsburg (14:30)

... sowie am Sonntag:
1. FC Union Berlin gg SV Meppen (11:00)


Zur Homepage
der B-Juniorinnen des 1. FC Neubrandenburg 04externer_link

Infos zum 1. FC Neubrandenburg 04 aus der DFB-Saisonbroschüre:

dfb-broschuere-neubrandenburg