Login
           

g und b logo

askania plan

24volt logo theater gruene zitadelle toepel mdcc

Zweite Mannschaft des Magdeburger FFC übernimmt zunächst Tabellenführung

walseben111112Im letzten Spiel der Hinrunde hat die zweite Mannschaft des Magdeburger FFC, am heutigen 9. Spieltag der Sachsen-Anhalt-Liga Staffel Nord, mit einem 3:0 Sieg gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer SV Eintracht Walsleben zunächst die Tabellenführung übernommen. Nach torloser erster Halbzeit schossen Isabel Laurito Fuchs, Christin Behling und Johanna Zembrod ihr Team zum Heimsieg.

Fotos

und
Fotos unter sportblog-md 

Im Wissen um die Wichtigkeit dieses Spiels begannen die Gastgeberinnen druckvoll und kam schon in der ersten Minute durch Christin Behling zur ersten aussichtsreichen Chance. Der Schuss von der Strafraumgrenze war jedoch nicht scharf genug, um die Walsleber Keeperin Becker zu bezwingen. Nur fünf Minuten später flankte Johanna Zembrod auf Anne-Kathrin Seifert, den von ihr kommenden Abpraller nahm Juliane Kühnel volley und verfehlte den Winkel nur um Zentimeter (6.). Die Gäste waren zum Kontern gezwungen und kamen durch die schnelle Katarina Gotot in der 25. Minute zum ersten Torschuss, der den Magdeburger Kasten aber verfehlte. Nach mehreren Fernschüssen durch Christin Behling fiel zwar nach einer Ecke von Johanna Zembrod das erste Tor des Spiels durch Stefanie Kersten, doch dieses wurde wegen Handspiels zu Recht nicht anerkannt. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

Auch die zweite Hälfte begann mit vielsprechenden Chancen auf Magdeburger Seite. Juliane Kühnel und Josefin Reinsch scheiterten zunächst, doch in der 56. Minute machte es Isabel Laurito Fuchs besser und schob den Ball nach gut getimten Zuspiel von Anne-Kathrin Seifert ins rechte Toreck. Nur sieben Minuten später erhöhte Christin Behling auf 2:0, als die Walsleber Torhüterin ihren strammen Schuss aus 25 Metern nicht zu fassen bekam (63.). Den Endstand stellte Johanna Zembrod in der Schlussminute her. Stefanie Dangl hatte sie mit einem Pass aus der eigenen Hälfte geschickt, sodass Zembrod allein auf das Tor zulief und den Ball über den linken Innenpfosten ins Tor schieben konnte. Zum ersten Einsatz im MFFC-Trikot kam Maria De Jesus Alves Monteiro. 

Die Altmärkerinnen haben noch ein Nachholspiel gegen den MSV Wernigerode zu absolvieren, in dem sie die Tabellenspitze zurückerobern könnten.

Die zweite Mannschaft des Magdeburger FFC geht mit einem zufriedenstellenden Ergebnis in die Winterpause. Als einzige ungeschlagene Mannschaft mit den meisten geschossenen und den wenigsten kassierten Toren ist das Team im Soll. Die junge, teilweise neu zusammengestellte Mannschaft hat sich gut gefunden, muss in der Rückrunde aber konstante Leistungen zeigen und auch gegen die direkten Konkurrenten eine gute Punktausbeute erreichen, um den derzeitigen Tabellenplatz zu bestätigen.

MFFC II: Hein – Laurito Fuchs (80. Alves Monteiro), Kreutzberg, Wohlfahrt, Ritter – Zembrod, Kersten, Ch. Behling, Seifert (76. Dangl) – Reinsch (60. Michaelis), Kühnel (83. Pott)