Login
           

g und b logo

askania plan

24volt logo theater gruene zitadelle toepel mdcc

2. Liga: Magdeburger FFC gastiert Sonntag beim Bundesligaabsteiger 1. FC Lok Leipzig

leipzig-aNach dem 2:1 Sieg im Nachholspiel am Mittwoch gegen die zweite Mannschaft des FF USV Jena ist der Magdeburger FFC am Sonntag (14. April) zum 17. Spieltag der 2. Frauen-Bundesliga beim Bundesligaabsteiger 1. FC Lok Leipzig gefordert.  Da im ehrwürdigen Bruno-Plache-Stadion nicht gespielt werden kann, findet die Begegnung auf dem Kunstrasenplatz im Gontardweg (Nr. 2) in Leipzig statt. Der Anstoß verschibt sich auf 15:30 Uhr

 

Die Kickerinnen des 1. FC Lok Leipzig liegen gegenüber dem Magdeburger FFC mit drei Meisterschaftsspielen im Rückstand und bestritten vor gut vier Wochen (10. März) ihr letztes Punktspiel. Torlos endete die Begegnung beim abstiegsbedrohten Team von Holstein Kiel, nachdem der Traditionsverein eine Woche zuvor gegen den ambitionierten Aufstiegsaspiranten in die 1. Liga, BV Cloppenburg, mit 1:2 unterlege war. Folglich geht der 1. FC Lok Leipzig ausgeruht und hochmotiviert in die Partie gegen den Fünften, mit dem sie bei einem Heimsieg hinsiichtlich der Punkte gleichziehen würden.

kaiser april2013 ggjenaPersonell kann das Trainertrio Caroline Kunschke sowie Jens Schulze und Patrick Mengel am Sonntag fast auf den gleichen Kader zurückgreifen wie am Mittwochabend beim Sieg gegen Jena. Fraglich sind aber noch die Einsatzmöglichkeiten von Jacqueline Ernst und Stefanie Mücke. Fehlen wird die 16-jährige Johanna Kaiser (rechts im Bild - Quelle sportblog-md- im roten Trikot beim Spiel gegen Jena) die sich am Mittwoch eine Blessur am Fuß zuzog und mindestens eine gute Woche pausieren muss. Dennoch treten die Magdeburgerinnen recht zuversichtlich die Fahrt nach Leipzig an, um auch in Leipzig zu punkten. Im Hinspiel trennten sich beide Teams 2:2, nachdem Anja Beinroth in der Nachspielzeit noch den vielumjubelten Ausgleichstreffer erzielt hatte.

Weiterhin spielen am Sonntag, dem 17. Spieltag:

  • Holstein Kiel gg 1. FC Lübars
  • BV Cloppenburg gg SV Meppen
  • FF USV Jena II gg Sv Blau Weiß Hohen Neuendorf
  • Herforder SV gg 1. FFC Turbine Potsdam
  • SV Werder Bremen gg FFC Oldesloe