http://www.plantan.de/
CLASOP
http://www.sw-magdeburg.de/
http://www.wg1893.de/
toepel 75x35 tm-group_75x35

B-Bundesliga: MFFC unterliegt im Saisonfinale beim Dritten

froehlich lisaAm Samstagnachmittag musste sich der Magdeburger FFC, am 18. und letzten Spieltag der B-Juniorinnen Bundesliga, beim Tabellendritten SV Meppen mit 1:4 geschlagen geben und beendet die Saison 2013/14 auf dem fünften Platz.

 

Lisa Fröhlich, kam verletzungsbedingt zu lediglich acht Einsätzen in dieser Saison, im heutigen letzten Spiel gelang ihr der erste Saisontreffer

 

 

Mit der „letzten“ Elf, die Spielerinnen des Jahrgangs 1999 spielten beider C-Juniorinnen NOFV-Meiserschaft, und Andere fehlten verletzungsbedingt, lief der MFFC in Meppen auf und startete sehr gut in die Partie. Zunächst konnte aber MFFC-Keeperin Janine Bierbach ihr Können beweisen und parierte sehr gut vor der Franziska Giesecke, die frei vor Bierbach auftauchte (2.). Im direkten Gegenzug setzte Antonia Schulz ihren Freistoß an den Außenpfosten (3.).

 

2014-05-24 BJBL gg Meppen4Nach Zuspiel von MFFC-Spielführerin Caroline Hildebrand, schoss Lisa Fröhlich in der 11. Minute zum Führungstreffer ein. In der Folge das Team von Steffen Scheler sowie Anke Witt im Vorwärtsgang und mit eine sehr guten Mannschaftsleistung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff trumpften die Gastgeberinnen noch einmal auf und waren dem Führungstreffer sehr nahe. Doch Franziska Giesecke (35.) scheiterte an Keeperin Bierbach und auch Maike Berentzen setze ihre Direktabnahme, nach diagonalem Zuspiel von Elisa Senß, über den Kasten (37.). So ging es mit der knappen Führung für die Gäste aus Sachsen-Anhalt in die Kabine.

Kalt erwischt wurden das Scheler/Witt-Team zum Beginn der zweiten Halbzeit. Rike Lampe beförderte die Kugel, nach der dritten Ecke in Folge, letztendlich zum 1:1 Ausgleich ins Magdeburger Tor (42.). Mareike Kregel setzte nur zwei Minuten später einen nicht nachvollziehbaren Elfmeter zum 1:2 in die Maschen. Die Partie war gedreht und in der 55. Minute entschieden, nachdem Franziska Giesecke ihr Solo über das halbe Feld mit dem 1:3 abschloss. Meike Berentzen sorgte in der 70. Minute mit dem vierten Meppener Treffer für den Endstand. Die letzte Chance in der Partie hatte in der 71. Minute Prisca Staiger, die ihren Schuss im Fallen, an die Querlatte setzte.

Für beide Teams ging es um „Nichts“, da der SV Meppen vom dritten Tabellenplatz nicht mehr zu verdrängen war und die Magdeburgerinnen auf dem fünften Platz ebenfalls jenseits von Gut und Böse stehen.

MFFC:  Bierbach – Schulschenk, Schuster, Schulz, Grenz – Weiß, Fröhlich – Jester, Jaworsky - Staiger

 

Abgestiegen sind die beiden Aufsteiger TSG Ahlten und FFV Leipzig. Der 1. FFC Turbine Potsdam hat seinen Staffelsieg verteidigt und spielt am kommenden Freitag im Halbfinale gegen den Staffelsieger SGS Essen um den Einzug um das Endspiel der Deutschen Meisterschaft. Das zweite Halbfinale bestreiten der Titelverteidiger FC Bayern München und Vorjahresfinalist FSV Gütersloh 2009.

 

Um den Aufstieg in die Staffel Nord spielen in den kommenden drei Wochen: 1. FC Neubrandenburg 04 (im Premierenjahr abgestiegen); 1. FC Lübars (im letzten Jahr den Aufstieg gegen Leipzig verpasst) sowie 1. FFC Fortuna Dresden.

Für das Bundesligateam des MFFC geht es Anfang September mit der neuen Spielserie weiter. Spielberechtigt sind dann die Spielerinnen der Jahrgänge 1998, 1999 und 2000.

 

2014-05-24 BJBL gg Meppen1

  2014-05-24 BJBL gg Meppen2

 

2014-05-24 BJBL gg Meppen3

2014-05-24 BJBL gg Meppen5