Login
           

g und b logo

askania plan

24volt logo theater gruene zitadelle toepel mdcc

Landesmeister setzt Siegesserie fort - 9:0 Sieg gegen BSV 79 Magdeburg

2014 09 07 II zembrod gg bsv sbmdErwartungsgemäß gelang der zweiten Mannschaft des Magdeburger FFC, am heutigen Sonntagnachmittag, dem 9. Spieltag der Sachsen-Anhalt Liga Staffel Nord, gegen den Tabellenletzten, BSV 79 Magdeburg, der achte Saisonsieg.

 Johanna Zembrod erzielte heute gegen den BSV 79 Magdeburg auch wieder einen Treffer für ihr Team

weitere Bilder vom Spiel von sportblog-md

 

Der noch punktlose Tabellenletzte versuchte in diesem ungleichen Duell (die Gäste begannen die Partie zunächst mit zehn Spielerinnen) so lange wie möglich einen Gegentreffer zu vermeiden. Nach Doppelpass zwischen Johanna Zembrod sowie Anne Katrin Seifert erzielte MFFC-Stürmerin Seifert in der 13. Minute den fälligen Führungstreffer. Fünf Minuten später scheiterte Jasmin Raab freistehend vor der ehemaligen MFFC-Spielerin Pauline Hein im BSV–Gehäuse (18.). Nach einer knappen halben Stunde Spielzeit setzte Stefanie Kersten ihren Torschuss zum 2:0 ins linke obere Eck (29.). Seifert umspielte in der 34. Minute Torhüterin Hein und schob erfolgreich zum 3:0 ein. Für den 4:0 Halbzeitstand sorgte in der 43. Minute Alice Ritter. Sie war zur Stelle, nachdem BSV-Keeperin Hein den Schuss von Anne Katrin Seifert nicht festhalten konnte. Die Partie war entschieden, ohne dass der Landesmeister gefordert wurde bzw. sich selbst forderte, denn spielerisch lief nicht viel zusammen.

Auch in der zweiten Halbzeit verteidigte der Gast aus der Büchnerstraße lediglich den vier-Tore-Rückstand. Dem Landesmeister fiel zunächst aber nicht viel ein, um den Abwehrverbund aufzureißen. Es dauerte bis zur 71. Minute, ehe die nächsten MFFC-Treffer fielen, diese dann aber gleich im Minutentakt. Spielführerin Jana Wohlfahrt beförderte ihren Freistoß zum 5:0 ins lange Toreck (71.). Vier Minuten später wurde der Pressschlag von Lisa Bienert zur „Vorlage“ für Jasmin Raab, die den Ball zum 6:0 über die Linie drückte (75.). Doch damit nicht genug: im nächsten Angriff köpfte Anne Roeloffs die von Johanna Zembrod getretene Ecke zum 7:0 ins BSV-Tor (76.). Jasmin Raab gelang in der 78. Minute, mit ihrem zweiten Tor in der Partie das 8:0. BSV-Keeperin Hein konnte den Schuss von Alice Ritter nicht festhalten, Raab setzte erfolgreich nach. Für den 9:0 Endstand sorgte in der Partie Stefanie Kersten, die in der 81. Minute auch ihren zweiten Treffer in der Partie erzielte.

Das von Manuela Zinke und Sebastian Schleichert betreute Team tritt am übernächsten Sonntag (09. November) beim SV Eintracht Walsleben an. Walsleben gelang heute mit dem 1:0 in der Schlussminute des Altmark-Derby´s beim SV Rot Weiß Arneburg der zweite Saisonsieg. Zudem setzte sich der Vizelandesmeister, SV Rot Schwarz Edlau, mit 4:1 gegen den SSV Besiegdas Magdeburg durch.           

MFFC II: St. Bienert – Döring, Kersten, Zembrod, Roeloffs, Dangl (57. L. Bienert), Raab, Ritter, Beck, Wohlfahrt, Seifert