Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc

5. Sp. Regionalliga

MFFC emfängt Schlusslicht

5. Sp. Verbandsliga

Nur nicht straucheln!

4. Sp. U17 Bundesliga

Samstag 16 Uhr zu Gast in Wolfsburg

3. Sp. U17 Bundesliga

Saisonaus für Kristin Graf

Previous Next
5. Sp. Regionalliga 5. Sp. Regionalliga
5. Sp. Verbandsliga 5. Sp. Verbandsliga
4. Sp. U17 Bundesliga 4. Sp. U17 Bundesliga
3. Sp. U17 Bundesliga 3. Sp. U17 Bundesliga
facebook_page_plugin

Erfolgreiche Saison für Sarah Sophie Jacobs

2015 06 24 jacobsSeit Saisonbeginn spielt Sarah Jacobs (links) aus Werdum für den Magdeburg FFC in der B-Jugend Bundesliga. Mit 0:2 unterlag die Mannschaft jetzt am letzten Spieltag im Heinrich-Germer-Stadion gegen den Tabellenvierten VfL Wolfsburg. Die Wolfsburgerinnen verteidigten damit den 4. Tabellenplatz, während sich die Magdeburgerinnen trotz der Niederlage auf den 6. Platz verbesserten, da Meppen in Potsdam mit 0:6 unterlag.

Quelle: werdumer-blatt

Die ehemalige Werdumerin Sarah Sophie Jacobs blickt damit auf eine erfolgreiche Saison zurück, das „Abenteuer“ Magdeburg hat sie bestens gemeistert. Mitte August letzten Jahres hieß es Abschied nehmen von Werdum, den Eltern und Geschwistern. Doch schnell hatte sich Sarah Sophie im Fußball-Internat eingelebt und Freundschaften geschlossen. Ihre nette Zimmergenossin Josepha aus Ballenstedt spielt zwar Volleyball, doch die beiden verstehen sich bestens. Weitere Freundinnen kamen hinzu. Selbstverständlich stand zur Unterstützung auch immer wieder familiärer Besuch an, wenn die Eltern, Oma und Opa, aber auch Bekannte in Magdeburg aufkreuzten.

 

2015 06 24 jacobs family

Ob beim Fußball (Training und Pflichtspiele), im schulischen Bereich oder auch in der karg bemessenen Freizeit, Sarah Sophie Jacobs wurde gut aufgenommen, es ist nach ihrer Aussage ein harmonisches Miteinander. Auch wenn die Magdeburger B-Juniorinnen schwach in die Saison starteten, zunächst setzte es fünf Niederlagen, festigte sich die Mannschaft mit ihrem Trainer Steffen Scheler. Unter zehn Mannschaften belegten sie   letztlich den sechsten Platz mit acht Plus-Treffern und 24 Punkten.

 

 

Sarah Sophie Jacobs wurde in allen Spielen mit der Rückennummer drei als Defensivspielerin eingesetzt und brachte es auf insgesamt 1410 Einsatz-Minuten. Sie wurde nur von ihrer Mannschaftskameradin Antonia Schulz um 30 Minuten übertroffen. Der Magdeburger FFC hatte sich zum Abschluss der Saison etwas Besonderes einfallen lassen. Alle Spielerinnen, mit Trainer Steffen Scheler, Co-Trainerin Anke Witt und weiteren Offiziellen machten sich mit den Familienangehörigen per Bus auf den Weg nach Berlin. Insgesamt 72 Personen waren dort beim Champions-Endspiel der Frauenmannschaften des 1. FFC Frankfurt gegen Paris Saint-Germain (2:1) dabei.

2015 06 24 jacobs law

 

Sarah Sophie Jacobs ist in der U16 Landesauswahl von Sachsen-Anhalt Spielführerin

 

Danach verabschiedete sich Sarah Sophie Jacobs mit der Familie ins heimatliche Ostfriesland – bis zum 25. Mai war Trainingsfrei angesagt. Jetzt konnte sie wieder Nordseeluft schnuppern und den Aufenthalt in Werdum in Rahmen der Eltern und Geschwister genießen. Ganz ohne Bewegung und Ball geht es jedoch nicht, Sarah Sophie nimmt ihren Fußball-Job ernst.

Inzwischen ist sie wieder in Magdeburg gelandet. In Sachsen-Anhalt stehen die Sommerferien an. Doch auf die faule Haut legen ist nicht angesagt. Das Training wird vermindert fortgeführt und zwar individuell zugeschnitten auf die einzelnen Spielerinnen. Den vom Trainer aufgestellten Plan gilt es abzuarbeiten. Im Endspurt zur Vorbereitung der neuen Saison wird das Tempo wieder angezogen und eine Anzahl von Testspielen absolviert. Einige Spielerinnen des letzten Jahrgangs wechseln in den Seniorenbereich, neue aus der eigenen spielstarken C-Jugend rücken nach und von auswärts stoßen ebenfalls B-Juniorinnen zum Kader des Magdeburger FFC.

Man darf also gespannt sein, wie sich Sarah Sophie im zweiten Jahr in der B-Juniorinnen-Bundesliga weiter entwickeln wird. Das erste Jahr war jedenfalls sehr positiv. Mit Können und einem ausgeprägtem Willen hat sie bisher ihren Weg gemacht. Bleibt zu wünschen, das sie fit bleibt und die sicherlich gesteckten Ziele erreichen wird.

Trainer Steffen Scheler vom Magdeburger FFC gibt jedenfalls zu Optimismus Anlass. Er schreibt in seinem Statement wie folgt: „Sarah hat sich in ihrem ersten Jahr auf der Eliteschule des Fußballs in Magdeburg sehr gut eingelebt. Nicht nur aufgrund ihrer hervorragenden schulischen Leistungen sowie vorbildlichem Auftreten gegenüber Lehrern, Erziehern und Mitschülern fand sie sehr schnell Anschluss in allen Bereichen.

Im B-Juniorinnen Bundesligateam des Magdeburger FFC erarbeitete sie sich als einer der jüngsten Spielerinnen sofort einen Stammplatz in der Defensive. Sarah zeichnet sich durch eine enorme Zweikampfstärke, gute Athletik und enormen Ehrgeiz aus. Beim U14-Länderspiel in Duisburg wurde Sarah von den Sichtern für einen U15-Sichtungslehrgang des DFB im August in Hennef nominiert.“

Mutter Martina erfreut im Gespräch: „Sarah Sophie ist sowohl im schulischen, wie auch im sportlichen Bereich angekommen in Magdeburg.“ Doch auch die Geschwister sind sportlich aktiv. Schwester Laura Marie spielt in der D-Jugend und wechselt aktuell vom SV Werdum zur SpVg. Aurich, Bruder Jann Keno ist aktiv als Handballer beim OHV Aurich, während der jüngste im Bunde, Bruder Finn Bennett, dem runden Leder beim SV Werdum nachjagt.