Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc

Vorbericht Erste Frauen

Spitzenduell gegen Victoria Berlin

Vorbericht B-Juniorinnen

Vorletzter Spieltag - Neubrandenburg zu Gast

News vom DFB

Görlitz und Hähnel beim U17-Lehrgang

Spilebericht 1. Frauen

MFFC zurück in Erfolgsspur

Previous Next
Vorbericht Erste Frauen Vorbericht Erste Frauen
Vorbericht B-Juniorinnen Vorbericht B-Juniorinnen
News vom DFB News vom DFB
Spilebericht 1. Frauen Spilebericht 1. Frauen
facebook_page_plugin

Unerwartet klarer Sieg gegen Zweitligist aus Leipzig

2015 08 15 trainer rueckenNach der 1:5 Niederlage am letzten Samstag beim Ligakonkurrenten FF USV Jena II gelang dem Zweitligaabsteiger Magdeburger FFC am Samstagnachmittag im Heinrich-Germer-Stadion gegen Zweitligist FFV Leipzig ein überraschender 4:0 Sieg.

MFFC-Trainer Michael Böhm war ganz und gar nichtt mit der Leistung seines Teams unzufrieden, doch bis nächsten Sonntag gibt es noch "Arbeit"

Bilder zum Spiel

 

 

Eine Woche vor dem ersten Pflichtspiel, der 1. Runde um den DFB-Pokal gegen GSV Moers, brachte Dania Schuster die Gastgeberinnen in der 21. Minute mit 1:0 in Führung. Die Schützlinge von Magdeburgs Chef-Trainer Michael Böhm gingen mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause.

Die Ex-Leipzigerin Melanie Piatkowski erhöhte in der 50. Minute nach einer Ecke abgeklärt auf 2:0. MFFC-Stürmerin Dania Schuster gelang in der 58. Minute mit ihrem zweiten Treffer das 3:0, ehe Melanie Vogelhuber in der 69. Minute mit einem platzierten Schuss in den Winkel zum 4:0 Endstand einschoss.

Es war zwar ein hochverdienter Sieg der Gastgeberinnen, doch lediglich ein Vorbereitungsspiel. Das konnte MFFC-Trainer Michael Böhm recht gut einschätzen und werten. Der Gast aus Leipzig erarbeitete sich über die gesamte Spielzeit keine echte Spielzeit.

Was zählt, ist das erste Pflichtspiel am kommenden Sonntag gegen den GSV Moers, in der 1. Runde um den DFB-Pokal.

MFFC: Kriegk – Weiß (89. Magoltz), Piatkowski, Gorn (70. Pahl), Seidler, D. Schuster (68. Schnelle), Vogelhuber (81. Lüdke), Beinroth (85. Müller), Bartke, N. Schuster (58. Schulz), Wutzler