Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc

MFFC siegt souverän

Rostocker FC chancenlos

Spielbericht B-Juniorinnen

Unglückliche Niederlage in Wolfsburg

5. Sp. Verbandsliga

Nur nicht straucheln!

4. Sp. U17 Bundesliga

Samstag 16 Uhr zu Gast in Wolfsburg

Previous Next
MFFC siegt souverän MFFC siegt souverän
Spielbericht B-Juniorinnen Spielbericht B-Juniorinnen
5. Sp. Verbandsliga 5. Sp. Verbandsliga
4. Sp. U17 Bundesliga 4. Sp. U17 Bundesliga
facebook_page_plugin

1. Runde DFB-Pokal: Magdeburg wiederholt 2:1 Erfolg aus dem Vorjahr gegen Moers

weiss theresa vogelhuber melanieMit 2:1 gewann der Magdeburger FFC heute Vormittag, in der 1. Runde um den DFB-Pokal, auf dem Nebenplatz der MDCC Arena gegen den Regionalligisten GSV Moers. Theresa Weiß (12. links im Bild) und Melanie Vogelhuber (57. rechts im Bild) schossen die Gastgeberinnen in Front, für die Gäste traf Jessica Roth (76.) zum 2:1 Endstand.  Bilder Teil 1 und Bilder Teil 2

 

Bei besten äußerlichen sowie Platzbedingungen begann die Partie für die Gastgeberinnen gar nicht so gut. Denn durch die kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfälle Yvonne Wutzler, Manuela Knothe und Anne Bartke sowie der urlaubsbedingt fehlenden Dania Schuster, fehlte fast die komplette Offensivabteilung des Magdeburger FFC. Das neu formierte Team von Trainer Michael Böhm machte jedoch das Beste daraus. Den Gastgeberinnen fehlte heute die „Lockerheit“ aus den Vorbereitungsspielen, denn heute stand das erste Pflichtspiel der Saison an. Zwischen den beiden Regionalligisten entwickelte sich eine recht ausgeglichene Partie mit leichten Chancenvorteilen der Gastgeberinnen. Theresa Weiß war in der 12. Minute vor Moer´s Keeperin Lisa Klos am Ball und schob diesen zum Führungstreffer in den Kasten. Die MFFC-Defensive arbeitete konzentriert und ließ keine echte Torchance der Gäste zu. Leider verfehlten die Schussversuche von Anja Beinroth sowie Melanie Vogelhuber das Moerser Gehäuse, so dass es mit der knappen Führung in die Halbzeitpause ging.

logo dfb pokal 2014

Der Gast investierte nun mehr in die Partie und drängte auf den Ausgleich. Folglich ergaben sich für die Böhm-Schützlinge deutlich mehr Raum. Melanie Vogelhuber nutzte dies in der 57. Minute zum 2:0. Abgeklärt schob sie den Ball an der Gästetorhüterin vorbei. In der Folge konnten die Gastgeberinnen aber ihre Überzahlangriffe nicht in einen weiteren Treffer verwerten. Falsche Laufwege sowie Abspielfehler „verhinderte“ förmlich einen weiteren Treffer. Zittern musste das junge Team dann noch in der Schlussviertelstunde. Nachdem MFFC-Keeperin Jana Tauer, die sonst keine Möglichkeit hatte ihr Können zu zeigen, den Ball vertendelte, nutzte Moers das Geschenk zum Anschlusstreffer. Jessica Roth setzte den Ball über Wiebke Seidler hinweg, welche versuchte für ihre geschlagene Keeperin zu klären, ins Netz. Glück für die Gastgeberinnen in der 89. Minute, als sich der Torschuss von Madeleine Schmidtke auf der Querlatte landete.

Letztendlich war es aber ein verdienter Pokalerfolg des Magdeburger FFC auch wenn es am Ende noch einmal knapp wurde.

MFFC: Tauer – N. Schuster, Seidler, Beinroth, Schulz – Gorn (73. Lüdke), Piatkowski – Hildebrand, Vogelhuber, Weiß – Seifert (88. Magoltz)