Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc

Vorbericht Erste Frauen

Nächster Brocken wartet bei Union

Vorbericht B-Juniorinnen

Gegen Potsdam nur Außenseiter

Baraniak erhält Einladung vom DFB

Kaderlehrgang vom 4. - 6.12.2017

Spielbericht 2. Mannschaft

Nur unentschieden gegen Möringen

Previous Next
Vorbericht Erste Frauen Vorbericht Erste Frauen
Vorbericht B-Juniorinnen Vorbericht B-Juniorinnen
Baraniak erhält Einladung vom DFB Baraniak erhält Einladung vom DFB
Spielbericht 2. Mannschaft Spielbericht 2. Mannschaft
facebook_page_plugin

11. Sp B-J-BL: MFFC gewinnt auch im Rückspiel gegen Aufsteiger Ahlten 6:0

2015 12 05 B-J-BL ahlten bachIm letzten Heimspiel des Jahres 2015 gewann der Magdeburger FFC am Samstagnachmittag, im Heinrich-Germer-Stadion gegen Aufsteiger TSG Ahlten mit 6:0.  Am 11. Spieltag der B-Juniorinnen Bundesliga der Staffel Nord/Nordost traf Prisca Staiger gleich drei Mal. Zudem trugen ich auch Stina Hönke, Lena Güldenpfennig und Hanna Bach (hier links im Bild) in die Torschützenliste ein.

Foto: sportblog-md und weitere  Bilder zum Spiel 

 

Die Partie gegen den noch punktlosen Aufsteiger der TSG Ahlten verlief erwartungsgemäß einseitig. Schon in der 2. Minute die erste gute Torchance der Gastgeberinnen. Nach Vorlage von Angelique Puschmann scheiterte Jessica Fischer mit ihrem Schuss an Ahltens Keeperin Paula Fierek . Es „dauerte“ bis zur 16. Minute, ehe der dauerhafte Ballbesitz und die zweite Torchance zum 1:0 führte. Prisca Staiger vollendete die sehenswerte Vorarbeit von Fischer abgeklärt. Nur fünf Minuten später wurde der zweite Treffer wieder sehr ansehnlich herausgespielt. Lea Mauly legte in der 21. das 2:0 für Prisca Staiger auf, die freistehend keine Mühe hatte den Ball im Kasten unterzubringen. Bereits nach einer guten halben Stunde Spielzeit fiel die Vorentscheidung in der Partie. Nach einer Ahltener Ecke war Jessica Fischer nicht zu halten, ihre Flanke köpfte Prisca Staiger zum 3:0 ein (31.). Das war binnen 15 Minuten ein lupenreiner Hattrick.

Die zweite Halbzeit begannen die Gastgeberinnen gleich mit drei „neuen“ Spielerinnen. Dem Spielfluss tat dies keinen Abbruch, denn die Gastgeberinnen dominierten weiter die Partie. In der 55.Minute setzte Stina Hönke ihren Volleyschuss, nach einer kurzen gespielten Ecke, zum 4:0 in die Maschen. Lea Mauly spielte in der 68. Minute den Ball mustergültig auf Lena Güldenpfennig, die ihre Möglichkeit zum ersten Bundesligatreffer erfolgreich zum 5:0 nutzte. Fünf Minuten vor Spielende behielt Hanna Bach beim Strafraumgestochere die Übersicht und kickte den Ball zum 6:0 Endstand ins Tor (75.),

Für die Bundesligakickerinnen des Magdeburger FFC begann mit dem Schlusspfiff die Winterpause. Das nächste Meisterschaftsspiel steht am 05. März auf dem Kalender. Das Team von Steffen Scheler und Anke Witt ist beim noch punktlosen Team von Holstein Kiel zu Gast. Da das Spitzenspiel des Deutschen Meister und Tabellenführer 1. FFC Turbine Potsdam beim FF USV Jena auf nächsten Samstag verlegt wurde, rangieren die Magdeburgerinnen derzeit auf dem 2. Tabellenplatz.  

MFFC: Mitschke – Staiger (41. Alsleben), Münch, Mauly, Räcke, Herbst, Puschmann (41. Bach), Wetzel, Fischer (41. Fischer), Hönke (59. Volkmann), Spiller