Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc

5. Sp. Regionalliga

MFFC emfängt Schlusslicht

5. Sp. Verbandsliga

Nur nicht straucheln!

4. Sp. U17 Bundesliga

Samstag 16 Uhr zu Gast in Wolfsburg

3. Sp. U17 Bundesliga

Saisonaus für Kristin Graf

Previous Next
5. Sp. Regionalliga 5. Sp. Regionalliga
5. Sp. Verbandsliga 5. Sp. Verbandsliga
4. Sp. U17 Bundesliga 4. Sp. U17 Bundesliga
3. Sp. U17 Bundesliga 3. Sp. U17 Bundesliga
facebook_page_plugin

NHS Viertelfinale Polytan-Pokal – 10 MFFC-Tore / Piatkowski verabschiedet sich mit Tor zum Endstand

2015 19 20 Pokal MFFC gg HFC 2Am heutigen Sonntag hatte der Magdeburger FFC, im Viertelfinal-Nachholspiel um den Polytan-Pokal des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt, beim Titelverteidiger Hallescher FC, wenig Mühe die Partie für sich zu entscheiden. In jeder Spielhälfte gelangen den Magdeburgerinnen je fünf Treffer.

Bilder zum Spiel

 

 

Der gastgebende Hallesche FC, der in dieser Saison in seiner schwersten Spielserie steckt, war vom Anpfiff an in der Defensive gebunden. Über die gesamte Spielzeit kamen sie zu keiner echten Torchance. Bereits in der 5. Minute köpfte MFFC-Spielführerin Anja Beinroth eine Ecke von Yvonne Wutzler zum 1:0 in den Kasten. Zwei Minuten später parierte HFC-Keeperin Franziska Bergau den 14m-Schuss von Yvonne Wutzler. Nach gutem Zusammenspiel von Melanie Piatkowski sowie Melanie Vogelhuber setzten sie Manuela Knothe glänzend in Szene, die jedoch auch in Keeperin Bergau ihre Meisterin fand (24.). Kurze Zeit später schoss aber Manuela Knothe dennoch zum 2:0 ein (26.). Vogelhuber bediente Wutzler und Knothe setzte die Hereingabe von Wutzler in die Maschen. Mit einem „Zuckerpass“ bediente Caroline Hildebrand in der 31. Minute Antonia Schulz, die abgeklärt zum 3:0 vollendete. Der vierte Magdeburger Treffer ließ nicht lange auf sich warten. Nach einer kurz gespielten Ecke zwischen Yvonne Wutzler und Melanie Vogelhuber köpfte Anja Beinroth erfolgreich ein (32). Ein Kopfballtreffer führte in der 35. Minute zum 5:0. Dieses Mal köpfte Nina Schuster die Wutzler-Ecke erfolgreich in den Hallenser Kasten.

2015 19 20 Pokal MFFC gg HFC 3

Auch in der zweiten Halbzeit spielten die Magdeburgerinnen engagiert nach vor. Die erste gute Möglichkeit hatte in der 52. Minute „Torvorlagengeberin“ Yvonne Wutzler. Sie setzte die Hildebrand-Hereingabe aus 12m über das Tor. Eine Minute später landete der Distanzschuss von Antonia Schulz direkt in den Armen von HFC-Keeperin Franziska Bergau. Nach einer knappen Stunde Spielzeit verpasste Natalie Grenz die Krönung ihres Sololaufes. Leider landete ihr Torschuss nur am Außenpfosten (58.). In der 59. Minute fiel endlich ein weiterer Treffer und ein Tor für Yvonne Wutzler. Sie zirkelte den Freistoß an der Mauer vorbei und zum 6:0 in den Kasten. Pech für Melanie Piatkowski, die ihren Volleyschuss nur knapp über das Tor jagte (60.). Mit einem wuchtigen Kopfball beförderte Manuela Knothe in der 65. Minute den Ball zum 7:0 ins Tor. Wieder war es eine Ecke von Wutzler. Halles Keeperin Bergau wehrte in der 70. Minute den scharfen und platzierten Schuss von Yvonne Wutzler gerade noch zur Ecke am. Mit gefälligem Spiel zwischen Wutzler und Grenz, legte Grenz in der Mitte für Knothe auf, die den Ball zum 8:0 einnetzte (76.). Zwei Minuten vor dem Abpfiff konnten die Gastgeberinnen, die sehnlichst auf dem Abpfiff warteten, erneut eine Ecke nicht klären. Juliane Gorn drosch den Ball zum 9:0 in die Maschen. Sekunden vor dem Abpfiff wurde Melanie Vogelhuber im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Melanie Piatkowski, die zum letzten Mal des MFFC trug, sicher zum 10:0 Endstand.

2015 19 20 Pokal MFFC gg HFC 11

Am 18. Januar 2016 wird im Rahmen des Neujahrsempfangs des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt die Halbfinalspiele ausgelost. Mögliche Gegner sind der Landesmeister und Vorjahresfinalist Sv Rot Schwarz Edlau oder die Landesligisten Möringer SV und SV Blau Weiß Dölau.             

MFFC: Schäfer (46. Schäfer) – N. Schuster (65. Diestel), Seidler, Beinroth (46. Gorn), Grenz – Piatkowski – Wutzler, Schulz (65. Weiß), Vogelhuber, Hildebrand – Knothe