Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc

MFFC siegt souverän

Rostocker FC chancenlos

Spielbericht B-Juniorinnen

Unglückliche Niederlage in Wolfsburg

5. Sp. Verbandsliga

Nur nicht straucheln!

4. Sp. U17 Bundesliga

Samstag 16 Uhr zu Gast in Wolfsburg

Previous Next
MFFC siegt souverän MFFC siegt souverän
Spielbericht B-Juniorinnen Spielbericht B-Juniorinnen
5. Sp. Verbandsliga 5. Sp. Verbandsliga
4. Sp. U17 Bundesliga 4. Sp. U17 Bundesliga
facebook_page_plugin

D1 Juniorinnen beendeten Saison auf Platz 8

2016 04 24 D arminia1Mit einem Remis und einer Niederlage beendeten die D1- Juniorinnen des Magdeburger FFC die Spielserie in der D-Junioren Stadtklasse 2015/16. Mit drei Siegen sowie Remis und 13 Niederlagen wurden die Mädchen Achter.

 

 

07. Juni 4:4 gegen SG Handwerk
Beide Mannschaften starteten sehenswert in die Partie des 21. Spieltages. Lara Hintze, die abermals für die D1 im Tor stand konnte gute Chancen des Gegners vereiteln, musste aber bereits nach knapp zehn Minuten hinter sich greifen. Auf der Gegenseite konnten Torchancen durch Hanna Alandt, Lea Lier, Saskia Braune sowie Leonie Grünwald nicht genutzt werden, da es an dem notwendigen Druck fehlte, den hellwachen Keeper der Gäste zu überwinden. Besser machte es Svenja Klamt, die mit einem gezielten Schuss den Ball am Keeper vorbei schob und somit ausgleichen konnte. Beide Mannschaften hatten zunehmend mit der drückenden Hitze zu kämpfen, so dass das von Eileen Röhr betreute Team regelmäßig durch gewechselt wurde. Bereits wenige Minuten später konnte Saskia Braune den Führungstreffer erzielen. Sie verwertete ein Zuspiel von Svenja Klamt. Obwohl die Spieler des SG Handwerks nunmehr den Druck auf die Mädchen erhöhten, gelangt Svenja Klamt, nach Vorarbeit von Hanna Alandt, ein weiterer Treffer zum 3:1 Halbzeitstand.

Wenige Minuten nach Wiederanpfiff gelang den Gästen der fällige Anschlusstreffer. Trotz einiger Torchancen durch Lea Lier für die MFFC-Mädchen konnten das Team der SG Handwerk zum 3:3 ausgleichen. Die Gäste, die nun körperlich stärker und agiler spielten, nutzten eine Chance in der Defensive und gingen nun ihrerseits in Führung 3:4. Trainerin Eileen Röhr appellierte nochmals an ihr Team, welches zu keinem Zeitpunkt aufgab, alle Kräfte zu mobilisieren, um noch den Ausgleichstreffer zu erzielen. Leonie Grünwald gelang dieser zum vielumjubelten 4:4 Endstand.

MFFC: Lara Hintze – Hanna Alandt, Saskia Braune, Jolina Geckert, Lea Lier, Hanna Hentrich, Shanice Nossek, Vanessa Richter, Svenja Klamt, Leonie Grünwald

 

14. Juni 0:12 gegen MSC Preussen II
Im letzten Punktspiel der Saison trafen die durch Verletzungen geschwächten MFFC D1- Juniorinnen auf den Tabellenersten. Den geschickten und blitzschnellen Spielzügen konnten die Mädchen in den ersten Spielminuten zunächst noch entgegensetzen und doe eine oder andere Torchance verhindern vereiteln. Dennoch fanden und nutzten die Gastgeber Lücken in der MFFC-Defensive. Im weiteren Spielverlauf konnte Jolina Geckert noch den einen oder anderen Ball aus dem Strafraum befördern, jedoch wütenden die Angriffe der Preussen-Jungs im Minutentakt und somit waren die Torabschüsse durch die noch junge und unerfahrene Keeperin Lara Hintze nicht zu halten. Auf der anderen Seite blieben die Torschüsse von Merle Weber, Saskia Braune sowie Jessica Engelhardt ungefährlich für den gegnerischen Torhüter. Mit einem 0:6 ging es dann schließlich in die Halbzeitpause. Zum Wiederanpfiff machten es die Gäste zunächst besser. Die Defensive um Hanna Hentrich sowie Lilly Röhr hielten den eigenen Strafraum sauber. Dennoch waren die Jungs zu jedem Zeitpunkt präsent und bauten den Druck und das Tempo weiter aus. Geschickt spielten sie ihre Gegenspielerinnen aus und nutzten jede Möglichkeit zu Torabschlüssen, sei es aus der Distanz oder im Nachschuss. Auch in der 2. Hälfte gelang es nicht, Torchancen durch Hanna Alandt sowie Merle Weber zu verwandeln. Am Ende mussten sich die D1- Juniorinnen dem Tabellenersten verdient 0:12 geschlagen geben.

MFFC: Lara Hintze – Hanna Alandt, Saskia Braune, Jolina Geckert, Hanna Hentrich, Shanice Nossek, Lilly Röhr, Merle Weber (weiterhin spielten Jessica Engelhardt, Vanessa Richter)