Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc

MFFC siegt souverän

Rostocker FC chancenlos

Spielbericht B-Juniorinnen

Unglückliche Niederlage in Wolfsburg

5. Sp. Verbandsliga

Nur nicht straucheln!

4. Sp. U17 Bundesliga

Samstag 16 Uhr zu Gast in Wolfsburg

Previous Next
MFFC siegt souverän MFFC siegt souverän
Spielbericht B-Juniorinnen Spielbericht B-Juniorinnen
5. Sp. Verbandsliga 5. Sp. Verbandsliga
4. Sp. U17 Bundesliga 4. Sp. U17 Bundesliga
facebook_page_plugin

E-Juniorinnen gewinnen Turnier beim TVB Schöningen

2016 06 19 EF Turnier13Im Rahmen der Sportwoche des TVB Schöningen (bei Helmstedt) nahmen die E-Juniorinnen des Magdeburger FFC erfolgreich mit zwei Team am Nachwuchsturnier teil. Team I des MFFC gewann ungeschlagen das Turnier mit sieben Mannschaften. Team II wurde mit Spielerinnen, welche teilweise erstmals bei einem Turnier spielten Fünfter.

Team I:

Im zweiten Spiel des Turniers traf das Team I vom Magdeburger FFC auf den Heesseler SV. Die Magdeburgerinnen kamen sofort druckvoll in das Spiel. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld auf Mannschaftsführerin Alexandra Faika sorgte die erste gefährliche Situation vorm gegnerischen Tor. Die Torhüterin vom Heesseler SV konnte den jedoch glanzvoll parieren. Im Nächsten Angriff passte Kim Steiger wieder einen langen Ball auf Höhe Mittelinie quer bis kurz vor das Tor. Dort stand Alexandra Faika wieder perfekt und schoss ihr Team per sensationellen Fallrückzieher zur 1:0 Führung. Weitere Tore von Leonie Hannan und Melina Krüger machen den 3:0 Sieg perfekt.

Der nächste Gegner hieß VfL Pinneberg II. Eine Änderung der Aufstellung sorgte anfangs für eine „unrunde“ Partie auf Seiten der MFFC Kickerinnen. In der Offensive zeigten sich die Magdeburgerinnen ungewohnt zurückhaltend. Somit blieben klare Torchancen aus. Abschlüsse aus der Distanz gingen am Tor vorbei. Eine Flanke von Melina Krüger auf die im Zentrum stehenden Teamkolleginnen landete dann direkt im Tor des Gegners. Was für ein Glück! Die Partie endete 1:0 für den MFFC.

2016 06 19 EF Turnier7

Im dritten Spiel gegen die Mannschaft vom Gastgeber TVB Schöningen zeigten sich die MFFC Kickerinnen wieder zielstrebiger. Von Beginn an wurde druckvoll nach vorn gespielt. Der tief stehende Gegner ließ jedoch nicht viel zu. Und wenn die Magdeburgerinnen gefährlich vor das gegnerische Tor kamen, ließ man die klaren Chancen ungenutzt. Viele Chancen durften nun nicht mehr liegen bleiben. 10 Minuten Spielzeit lassen nicht viel Fehler zu. Eine direkt verwandelte Ecke von Melina Krüger führte dann zum 1:0 und den ersehnten Sieg.

Nun war der direkte Vergleich beider MFFC Teams an der Reihe. Ungern Spielt man doch gegen die eigenen Teamkollegen. Das jüngere und unerfahrenere zweite Team zeigte sich jedoch voller Kampfgeist. So einfach wollten es die Mädchen dem ersten Team nicht machen. Mutig spielten sie den Ball immer wieder weg vom eigenen Tor nach vorn. Die erste Mannschaft ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und sicherte sich den 6:0 Sieg durch Tore von Alexandra Faika (2x), Melina Krüger (2x), Kim Steiger und Maya Milius.

Der VfL Pinneberg I war dem Magdeburger FFC I in den Punkten dicht auf den Fersen. Das geht natürlich auch an den Mädchen nicht vorbei. Sollte der direkte Vergleich doch fast eine Turniervorentscheidung sein. Demzufolge startete der MFFC hoch motiviert in die Partie und ließ dem Gegner kaum Raum. War der VfL Pinneberg im Ballbesitz wurde sofort angelaufen und die Kugel zurückerobert. Pinneberg kam somit kaum in das Spiel. Die harte Arbeit wurde natürlich belohnt. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld folgte ein Doppelpassspiel im Strafraum und Melina Krüger schoss ihr Team zur 1:0 Führung. Direkt im Anschluss verwandelte Kim Steiger nach einem schönen Sololauf auf der rechte Seite zum 2:0 Sieg. Die Erleichterung war riesig.

Der letzte Gegner des Turniers hieß WSV Wendschott. Die Körperlich sehr großen Mädchen wirkten wie eine D-Juniorinnen Mannschaft. Auch das Spiel zeigte sich sehr robust. Zweikämpfe waren jetzt deutlich intensiver. Die MFFC Kickerinnen blieben davon jedoch recht unbeeindruckt. Sie spielten ähnlich konzentriert wie gegen den VfL Pinneberg. Durch viel Bewegung gingen die Mädchen den Zweikämpfen überwiegend aus dem Weg und man sorgte für eine schnelle intensive Partie. Das führte zunehmend für große Lücken vorm gegnerischen Tor. Leonie Hannan nutze ihre Gelegenheit und schoss mit einem Gewaltschuss aus der Distanz zur 1:0 Führung. Ruckzuck waren die die 10 Minuten Spielzeit vorbei und es brach der erste Jubel aus. Alle Spiele des Turniers wurden ohne Gegentor.

MFFC Team I: Lotte Kienscherf - Alexandra Faika, Melina Krüger, Kim Steiger, Leonie Hannan (ZSR SV Fortuna Magdeburg), Tina Rücker, Maya Milius, Vivien Pehns (ZSR VfB Ottersleben)

 

2016 06 19 EF Turnier10

 

Team II:

Das zweite Team vom Magdeburger FFC spielte zuerst gegen die erste Mannschaft vom VfL Pinneberg. Beide Mannschaften starteten verhalten in die Partie. Die Pinneberger kombinierten sich dann zunehmend gefährlich bis in den Magdeburger Strafraum. Blieben jedoch häufig an Torhüterin Lara Prochatschek oder den sehr konzentriert agierenden Abwehrspielerinnen hängen. Den Magdeburgerinnen gelang es durch einige individuelle Einzelaktionen auch in die gegnerische Hälfte zu kommen. Ein gefährlicher Torabschluss blieb jedoch aus. Dafür sorgten die Pinneberger Kickerinnen für immer mehr Torchancen. Die MFFC-Mädchen zeigten sich weiterhin standhaft und mit viel Entschlossenheit die 0 zu halten. Kurz vor Ende der Partie sorgte der VfL Pinneberg dann doch noch für ein Tor, so dass die Partie knapp verloren ging.

Im nächsten Spiel mussten der MFFC II gegen den Heesseler SV antreten. Beide Teams zeigten sich technisch und körperlich auf Augenhöhe. Dadurch entstand eine sehr spannende Partie. Beide Teams spielten mit all ihren Fähigkeiten hoch konzentriert. Die Magdeburgerinnen ließen sich im Verlauf einige Male hinten reindrücken. Hier standen die Mädchen konzentriert und ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Wichtige Zweikämpfe wurden gewonnen und sorgten für offensive Spielanteile. Auf beiden Seiten gab es jedoch keine klare Torchance. So endete die Begegnung leistungsgerecht torlos.

2016 06 19 EF Turnier5

Das vierte Spiel bestritten das zweite MFFC Team gegen die großen Mädchen vom WSV Wendschott. Gegen die körperlich überlegenen Spielerinnen sahen die Magdeburgerinnen vergleichsweise klein aus. Auch die körperlich betonte Spielweise sorgte beim zweiten Magdeburger Team zuerst für etwas Unbehagen. Das legte sich schnell und die Mädchen passten sich an. Über weite Strecken der Spielzeit wurde mit Technik die fehlende Körpergröße ausgeglichen. Sah Wendschott in einigen Zweikämpfen nicht sonderlich gut aus. Leider verletzte sich Keeperin Lara Prochatschek bei einer wichtigen Parade an der Hand und musste das restliche Turnier verletzt von draußen zuschauen. In Absprache mit der leitenden Schiedsrichterin durfte Lotte Kienscherf übernehmen. Das Spiel ging intensiv weiter. Kurz vor Abpfiff der Partie gelang dem WSV Wendschott mit einem Gewaltschuss aus der Distanz der 1:0 Siegtreffer. Schade!

Das vorletzte Spiel für die zweite MFFC Mannschaft stand an. Der Gegner hieß VfL Pinnerberg II. Hier wollten die Mädchen auch mal offensiv zeigen was sie können und begannen druckvoll nach vorn zu spielen. Dort stand Finja Barenbrügge häufig gut anspielbar im Raum. Ein starker Pass in die Tiefe ließ eine ganze Reihe Pinneberger stehen und kam gezielt bei Barenbrügge an. Sie hatte nun noch zwei Abwehrspielerinnen vor sich. Mit einer Körpertäuschung zeigte sie den Weg nach außen an und ging dann doch durch die Mitte. Frei vorm Tor konnte die Pinneberger Keeperin überwunden werden und Finja Barenbrügge traf eiskalt zur ersten Führung im Turnier – 1:0. Jetzt hieß es keinen Gegentreffer zu kassieren und noch einen Treffer zu machen. Die 3 Punkte sollten jetzt fest gemacht werden. In der Partie ging es heiß her. Beide Seiten schenkten sich nichts. Dann ertönte der erlösende Schlusspfiff. Die Freude war absolut riesig. Auch das MFFC I Team rannte überglücklich zu ihren Mannschaftskolleginnen.

Der Gegner im letzten Spiel des Turniers war der Gastgeber TVB Schöningen. Die Luft war so langsam raus. Die MFFC Kickerinnen konzentrierten sich hauptsächlich auf das Verteidigen. Einige Nadelstiche versuchte man zu setzen. Liliana Brachvogel kam einmal gefährlich vor das gegnerische Tor, scheiterte jedoch an der TVB Keeperin. Schöningen wollte den Sieg. Machte vorm Tor viel Druck. Jedoch schossen die Kickerinnen aus Schöningen häufig den Ball weit am Tor vorbei. Das nahm viel Zeit von der Uhr. Somit konnte sich das MFFC II Team über ein hart erkämpftes 0:0 freuen.

Nach Punkten mit dem Viertplatzierten gleich, reichte es durch das schlechtere Torverhältnis für den 5. Platz im Turnier. Eine saubere und verdiente Leistung. Zum Teil bestritten ein Teil der Mannschaft ihr erstes Turnier.

MFFC: Lara Prochatschek – Finja Barenbrügge, Mia Lampe, Jette Gröning, Vicky Förster, Liliana Brachvogel, Antonia Behling

2016 06 19 EF Turnier9