http://www.plantan.de/
CLASOP
http://www.sw-magdeburg.de/
http://www.wg1893.de/
toepel 75x35 tm-group_75x35

5. Sp LL: Vizemeister Magdeburg entscheidet Spitzenspiel für sich

2015 10 04 II teamNach dem heutigen 4:0 Sieg der zweiten Mannschaft des Magdeburger FFC, am 5. Spieltag der Sachsen-Anhalt-Liga, gegen den MSV Wernigerode führt der Vizemeister weiter verlustpunktfrei die Tabelle an.

 

Bilder unter sportblog-md

 

Die Gastgeberinnen mussten heute krankheitsbedingt auf Christin Behling, Michelle Matthey sowie Annie Legier verzichten, zudem fällt auch Alexandra Borm mit einer Bänderverletzung im Fuß mehrere Wochen aus. So begann das Team von Jacqueline Massek und Oliver Grape hochkonzentriert auf dem Kunstrasenplatz in der Bodestraße und hatte durch Tammy-Cate Schnelle bereits in der 3. Minute die erste Großchance. Ihr Torschuss knallte aus 5m und spitzem Winkel an die Querlatte. Nach gut zehn Minuten Spielzeit bekam auch Keeperin Janine Bierbach das erste Mal den Ball in die Hände. Sie hatte jedoch keine Mühe den Schuss zu halten. Zwischen beiden Teams entwickelte sich ein gutes ausgeglichenes Spiel. Nach einer knappen halben Stunde konnten die Gastgeberinnen den ersten Treffer bejubeln. Den Freistoß von MFFC-Spielführerin Jana Wohlfahrt köpfte Tammy-Cate Schnelle unhaltbar in den Wernigeröder Kasten ein (27.). In der 40. Minute verpasste Anne-Katrin Seifert das Zuspiel von Schnelle und vergab die gute Einschussmöglichkeit. In der 43. Minute fiel dann doch noch vor dem Halbzeitpfiff das 2:0. Tammy-Cate Schnelle beförderte den Ball nach einer Ecke von Lisa-Marie Naujoks in das Gästetor.

Die Gäste aus Wernigerode boten den Gastgeberinnen gut Paroli, konnten sich in der Offensive auch im zweiten Spielabschnitt aber nicht gegen die Magdeburgerinnen durchsetzen. Besser und konsequenter agierten an diesem Tag die Gastgeberinnen. Nach einem langen Ball von Lisa-Marie Naujoks aus Anne-Katrin Seifert, umspielte Seifert Wernigerodes Keeperin Nicole Festering zum 3:0 (62.). Nur sechs Minuten später setzte Doppeltorschützin Schnelle Anne-Katrin Seifert erneut in Szene, die wiederum Keeperin Festerling überwand und zum 4:0 Endstand einschob (68.). Mit diesem Treffer war die Partie dann entschieden. Zehn Minuten später hatte die eingewechselte Nancy Koch noch eine Großchance. Ihr Schuss ging aber nur an das Außennetz (78.).

Letztendlich war es ein verdienter Sieg der Gastgeberinnen, die ihre Möglichkeiten effektiv nutzten und keine Torchancen der Gäste zuließen. Am kommenden Sonntag gastiert der Tabellenführer bei der zweiten Mannschaft des Halleschen FC. Die Hallenserinnen unterlagen heute beim SV Allstedt mit 2:6.          

MFFC II: Bierbach – Kersten, Beck, Roeloffs, Döring (82. Gießwein)– Wohlfahrt-Zembrod (70. Koch), Lüdke, Schnelle (86. Ziesing)-Naujoks (76. Massek), Seifert