Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc

Vorbericht Erste Frauen

Nächster Brocken wartet bei Union

Vorbericht B-Juniorinnen

Gegen Potsdam nur Außenseiter

Baraniak erhält Einladung vom DFB

Kaderlehrgang vom 4. - 6.12.2017

Spielbericht 2. Mannschaft

Nur unentschieden gegen Möringen

Previous Next
Vorbericht Erste Frauen Vorbericht Erste Frauen
Vorbericht B-Juniorinnen Vorbericht B-Juniorinnen
Baraniak erhält Einladung vom DFB Baraniak erhält Einladung vom DFB
Spielbericht 2. Mannschaft Spielbericht 2. Mannschaft
facebook_page_plugin

Scheler-Team möchte mit Sieg zurück in Erfolgsspur

meppen-hIm zweiten Heimspiel in Folge strebt der Magdeburger FFC, an diesem Samstag (31. Oktober) gegen den SV Meppen, am 7. Spieltag der B-Juniorinnen Bundesliga der Staffel Nord/Nordost, den vierten Saisonsieg an.

Von der Tabellensituation her gehen die Magdeburgerinnen als Zweitplatzierter, mit 10 Punkten aus fünf Spielen als Favorit gegen den emsländischen Gast in die Partie. Das Team aus Meppen absolvierte erst vier Spiele, von denen sie eine Partie für sich entschieden (4:1 gegen Kiel) und ein Mal Remis (2:2 gegen den Deutschen Meister Potsdam), bei zwei Niederlagen, spielten. Das sind lediglich vier Punkte bei einem ausgeglichenen Torverhältnis von 8:8 Toren.

In den letzten drei Bundesliga-Spielserien sprich die Bilanz zwischen beiden Vereinen, mit leichten Vorteilen für das Meppener Team. Bei einem Unentschieden, konnte Meppen drei Spiele für sich entscheiden, unter anderem auch das Hinspiel vor einem Jahr in Magdeburg (3:0 – das Rückspiel endete 2:2), Magdeburg verließ den Platz zwei Mal als Sieger. Aber am treffsichersten war das Team aus Meppen mit 15:9 Toren in sechs Spielen.

2015 10 29 obieszinski schaefer

Ann-Christin Schäfer (links im Bild) steht vor ihrem 6. Bundesligaeinsatz im MFFC-Trikot; Sina Obiedzinski (rechts im Bild) wurde durch ihren Bänderriss erneut "ausgebremst" und kann ihr Team von der Seitenlinie unterstützen

 

Meppen muss in Magdeburg punkten, um den Anschluss an das obere Tabellenfeld nicht zu verlieren. Magdeburg möchte punkten, um weiter “Oben“dabei zu bleiben und das Heimspiel für sich zu entscheiden. MFFC-Trainer Steffen Scheler war trotz der Niederlage seines Teams gegen den deutschen Meister Potsdam vor zwei Wochen mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden, haderte jedoch mit der Chancenverwertung in der ersten Halbzeit. Das soll an diesem Samstag besser umgesetzt werden. Verletzungsbedingt fehlt leider wieder Sina Obiedzinski, die sich am Dienstag beim Training einen Bänderriss zuzog.

Beitrag auf dfb.de

weiterhin spielen am 7. Spieltag:
Sa 11:00 Uhr. FC Neubrandenburg gg FF USV Jena
Sa 14:00 Uhr 1. FC Union Berlin gg VfL Wolfsburg
Sa 14:00 Uhr Holstein Kiel gg SV Werder Bremen
Sa 14:00 Uhr TSG Ahlten gg 1. FFC Turbine Potsdam