Login
           

plantan

tm group

clasop clasop toepel mdcc

MFFC siegt souverän

Rostocker FC chancenlos

Spielbericht B-Juniorinnen

Unglückliche Niederlage in Wolfsburg

5. Sp. Verbandsliga

Nur nicht straucheln!

4. Sp. U17 Bundesliga

Samstag 16 Uhr zu Gast in Wolfsburg

Previous Next
MFFC siegt souverän MFFC siegt souverän
Spielbericht B-Juniorinnen Spielbericht B-Juniorinnen
5. Sp. Verbandsliga 5. Sp. Verbandsliga
4. Sp. U17 Bundesliga 4. Sp. U17 Bundesliga
facebook_page_plugin

7. Sp. B-J-BL: Puschmann, Bach und Staiger schießen MFFC zum Heimsieg

puschmann  angeliquebach  hannastaiger  prisacaMit 3:2 gewann der Magdeburger FFC, am 7. Spieltag der B-Juniorinnen Bundesliga, im Heinrich-Germer-Stadion gegen den Tabellenachten SV Meppen. Die Magdeburgerinnen stehen nach ihrem vierten Saisonsieg punkt- und torgleich mit dem Deutschen Meister aus Potsdam auf Platz 3 der Tabelle. Bilder Teil 1 und Teil 2

 

 

Die Gastgeberinnen drängten mit ihrer dynamischen Spielweise vom Anpfiff an auf einen schnellen Führungstreffer. Jessica Fischer (2.) und Hanna Bach (6.) hatten die ersten guten Möglichkeiten, waren mit ihren Schüssen aus spitzem Winkel aber nicht erfolgreich. Das Team von Steffen Scheler und Anke Witt erspielten sich in der Anfangsphase ein leichtes Übergewicht und ging in der 18. Minute, nach guter Vorarbeit von Lea Mauly, durch Spielführerin Angelique Puschmann, verdient mit 1:0 in Führung Nun wurden die Gäste aktiver so dass sich ein Spiel zwischen den Strafräumen entwickelte. Nach mehr als einer guten halben Stunde Spielzeit brachte Nina Kossen ihren Freistoß aus mehr als 30 m zum 1:1 im Magdeburger Kasten unter. Der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt (31). Allerdings konnten die Gastgeberinnen noch vor dem Halbzeitpfiff mit dem 2:1 passend antworten. Den abgewehrten Freistoß von Lea Mauly hob Hanna Bach, Sekunden vor dem Halbzeitpfiff, mit Übersicht über Meppens Keeperin Christin Schröers erfolgreich hinweg in den Kasten. So wurden mit der knappen Magdeburger Führung die Seiten gewechselt.

Die zweite Halbzeit spielte sich umkämpft und ausgeglichen zwischen den Strafräumen ab. Prisca Staiger fasste sich in der 53. Minute ein Herz und setzte ihren Drehschuss aus 20m flach ins Meppener Tor. Scheinbar die Vorentscheidung in der Partie. In der Folge verpassten es die Gastgeberinnen den Sack endgültig zu zumachen. Fabienne Jaworsky (62.) konnte den Ball freistehend nicht kontrollieren und Staiger knallte ihren Torschuss noch an die Querlatte (68.). Bis zur letzten Minute ließ keines der beiden Teams eine zwingende Möglichkeit des Gegners zu und so war es in der letzten Spielminute eine Ecke, welche Meppens Sarah Geerken zum 3:2 Endstand nutzte (80.). Das Ergebnis hört sich knapper an, als das Spiel tatsächlich verlief. So war der Sieg der Gastgeberinnen nicht unverdient.

Am kommenden Samstag steht für den Magdeburger FFC das nächste Spitzenspiel an. Das Team von Steffen Scheler und Anke Witt gastierte beim Tabellennachbarn VfL Wolfsburg. Die Wolfsburgerinnen gewannen heute mit 2:1 beim 1. FC Union Berlin.  

MFFC: Schäfer-Münch (66. Nielson), Jacobs, Räcke, Hönke – Staiger (79. Volkmann), Herbst – Mauly, Puschmann, Fischer (58. Jaworsky) – Bach (41. Spiller)

 

alle anderen Ergebnisse des 7. Spieltages

1. FC Neubrandenburg 04 gg FF USV Jena   0:3
1. FC Union Berlin gg VfL Wolfsburg    1:2
Holstein Kiel gg SV Werder Bremen    0:4
TSG Ahlten gg 1. FFC Turbine Potsdam    1:6